Es war einmal ein Ikea-Bett

VORHER                                                NACHHER

          

Es mag mit meiner heutigen Müdigkeit zusammenhängen, dass ich euch ein Bett vorstelle. Ich schäme mich ein wenig für die schlampige Wäsche, aber das war leider das einzige Foto, das ich aus der alten Wohnung in Wien noch hatte. Und in der neuen Wohnung musste ich mich von der Kopfleiste trennen…

Wir haben uns also einfach ein Ikea-Bett gekauft. Einige der Stangen haben wir entfernt, dafür ein Sperrholzbrett hinter die Kopfleiste geschraubt und aus Baumarkt-Leisten dünne Rahmen eingefügt. Mit cremeweißem Acryllack (der sich übrigens in meiner Wohnung vielfach wiederfindet) entstand also schließlich dieses Bett, hinter das wir noch einen Regalboden als Ablage montiert haben.

So, jetzt würde ich gerne eine gute Nacht wünschen…

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (3)
  1. Hallo Vera!
    Ich sitze hier schon ziemlich lange und klicke mich so durch deine Projekte!
    Diese Kreativität hast du eindeutig von deiner Mama!!!
    Ich habe Franka schon immer bewundert, was sie aus „Resten“ zaubern kann, aber du kannst da leicht mithalten. Ich bin gerade in der großen Ausmist und Wegschmeiß -Phase – Jedoch habe ich jetzt ein schlechtes
    Gewissen – was hätte Vera wohl daraus gemacht??Ich habe eine ganze Tüte
    voll Tunikas und Blusen geschenkt bekommen – wenn du sie zum Umgestallten gebrauchen kannst – gebe ich sie Oma am Mittwoch mit!
    Liebe Grüße Tina

    1. Hallo Tina,
      danke für dein Kompliment und dass du an mich gedacht hast!
      Ich melde mich mal wieder per Mail bei euch!

      Liebe Grüße aus München,
      Vera

Leave a Reply

Your email address will not be published.