Erbstücke…

… sollte man in Ehren halten, alte Möbel gibt’s schließlich nicht bei Ikea.                           Heißt nicht, dass man sie nicht etwas „anpassen“ darf.

Weil ich momentan sehr viel zu tun habe, komme ich leider viel zu wenig dazu, neue Projekte vorzustellen (die meisten liegen irgendwo, warten darauf, gescannt, fotographiert oder einfach nur entdeckt zu werden), ich will euch deshalb ein altes Projekt von mir zeigen:

Ein Kästchen meiner Uroma habe ich komplett abgeschliffen, wobei wieder das schöne Funier im Urzustand zum Vorschein kam. Die Türen haben eine alt-weiße Acryllack-Schicht (der riecht nicht so schlimm) und neue Knaufe erhalten und schon – hat man ein neues altes Möbelstück.

Ich hoffe, dass dieses Bild ein wenig Inspiration sein kann, mal wieder etwas Altes zu entdecken und lieben zu lernen…

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (2)
  1. Hallo livera,

    deinen Blog und deine Vielseitigkeit finde ich echt toll! So viele schöne Inspirationen und Ideen und allesamt super fotografiert, wirklich eine Freude, sich hier umzusehen – danke also für deine Mail!

    Das Schränkchen ist ja ein wahres Schmuckstück, vor allem mit den weißen Türen! Es hat eine tolle Form und durch deine Umarbeitung ist es noch einzigartiger geworden. Super!

    Viele liebe Grüße,
    Laura

  2. Hallo Laura,
    oh danke! Besonders dass dir die Bilder gefallen, freut mich sehr! Immer wieder versuche ich mich an den Kameras von meinem Freund, ehe ich auf meine, sehr einfache, zurückgreife. Schöne Fotos zu zeigen ist mir wirklich ein Anliegen!

    Alles Liebe nach Leipzig,
    Vera

Leave a Reply

Your email address will not be published.