In Farbe gewickelt

Ja, es ist die Jahreszeit für Farben! Zum Beispiel für ein helles, warmes Rot – das meiner Mutter so gut steht. Deshalb habe ich ihr zum Muttertag vergangenes Jahr dieses gewickelte Shirt genäht, weil wir beide diese Art von Ausschnitt so schön fanden: Irgendwie lässig und trotzdem elegant.

Das Geschenk ist jetzt schon fast ein Jahr alt, Schnitt und Farbe gefallen mir auch heute noch. Als mir meine Mutter (oder vielmehr mein Bruder, der Fotograph) gestern ein Foto geschickt hat, dachte ich, das teile ich mit euch.

Schnitt downloaden

Zuschneiden:

1) A,B,C,D,E ergeben das Rückenstück. Das Schnittmuster ist wie eingezeichnet am Stoffbruch anzulegen, damit sich beim Auseinanderfalten des Stoffes das doppelte und damit vollständige Rückenteil ergibt. Zu beachten: Die zusätzliche Nahtzugabe an der unteren Stoffkante kommt zusätzlich zur regulären Nahtzugabe (siehe „Wie funktioniert das“) von 2cm dazu: insgesamt also 4 cm!

2) F,G ergibt den Ärmel. Auch hier zeigt das Schnittmuster wieder nur die Hälfte und muss für den gesamten Ärmel am Stoffbruch angelegt werden. Die Ärmel müssen natürlich zwei Mal auf den Stoff übertragen werden, wobei die Seitenrichtung egal ist.

3) H,I,J,K,L,M,N,O stellen zusammengeklebt einen der beiden vorderen Stoffteile dar. Dieses Schnittmuster muss einmal richtig herum und einmal spiegelverkehrt auf den Stoff gebracht werden. Achtung, es gibt wieder eine zusätzliche Nahtzugabe. GANZ WICHTIG ist außerdem die zusätzliche Nahtzugabe an der schrägen Stoffkante, die später den Ausschnitt ergibt! Statt den (bei mir) üblichen 2cm werden hier 5cm berechnet, aber das Wichtigste dabei ist: Beachtet die Stoffzugabe an den Kanten. Die Linien dürfen nicht einfach fortgeführt werden, es muss bedacht werden, dass beim Einbügeln der Nahtzugaben sonst jeweils ein Stück an den Kanten fehlt, weil ja SCHRÄG gelegt wird.

4) P zeigt das Stoffstück für den Rückenausschnitt. Stoffzugabe ist an der unteren Kante nicht nötig, es reicht außerdem 1cm.

Nähen:

1) Für dieses Schnittmuster benötigt ihr Platz! Organisiert euch den größten Tisch in der Wohnung oder schafft Platz auf dem Boden . Wir beginnen ganz unüblich mit den Schulternähten: Rechts auf rechts werden die beiden Stoffzuschnitte für vorne auf das Rückenstück gelegt und angenäht.

2) So könnt ihr gleich im Nächsten Schritt den Ausschnitt nähen: Rechts auf Rechts legt ihr den Zuschnitt aus P auf den Rückenausschnitt und näht ab. Auf Rechts bügeln.

Dann könnt ihr die beiden großen Schrägen, die den Ausschnitt ergeben nähen: Die Kanten zunächst 1cm, dann 4 cm einschlagen, bügeln und mitsamt dem Rückenausschnitt absteppen. An den oberen Enden wird auch die Breite der Stoffkante nach innen geschlagen, sodass beide Stoffkanten nicht mehr sichtbar sind. (Verständlich? Ansonsten bemühe ich mich gerne ein weiteres Mal )

3) Wie in den bisher vorgestellten Projekten auch, wird nun die Mitte des Ärmels (also wo beim Zuschnitt der Stoffbruch war) mit einer Stecknadel markiert. Die Ärmel werden jeweils rechts auf rechts an das Stoffstück geheftet und genäht, dabei liegt die Stecknadel auf der Schulternaht.

4) Nun kann das Shirt auf links zurechtgelegt und gesteckt werden. Ihr müsst euch also entscheiden welcher der beiden „Ausschnitt-Schrägen“ vorne liegen muss, dieser liegt in dieser Position schließlich innen (klingt jetzt so logisch, wird im Eifer des Gefechts aber dann oft vielleicht doch übersehen ). Dann kann das Shirt mitsamt den Ärmeln auf beiden Seiten in einer Naht geschlossen werden.

5) Zu guter Letzt müssen nur noch Ärmel und die Abschlussbündchen gemacht werden. Bei den Ärmeln erst 1 cm, dann 2 cm einschlagen und abnähen, am unteren Bund erst 1 cm, dann 3 cm.

 

Puh, gar nicht so leicht zu erklären! Ich hoffe es war halbwegs verständlich und freue mich über euer Feedback (und natürlich auch Fragen)!

 

Noch mehr Inspiration gibt’s beim MMM!

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (15)
  1. Wirklich ein tolles Shirt, das hätte ich mal letztes Jahr um die Zeit gebraucht, als ich noch gestillt habe (es wäre perfekt!). Ich freu mich schon auf das Schnittmuster, weil ich noch so viel Jersey zu Hause habe!

    Liebe Grüße Katharina

    1. Schön, dass euch der Schnitt auch gefällt
      Ich würde nicht sagen, dass das ein schwereres Nähprojekt ist. Wenn du schonmal was mit Jersey gemacht hast (Ich rede nicht von aufwendiger Kleidung, aber du solltest vielleicht ungefähr wissen, wie sich Jersey arbeiten lässt und was du auf deiner Maschine einstellst), dann kriegst du das auf jeden Fall hin!

      Ich bin nun mal eigentlich ein Stoff-Sparer und versuche immer mit möglichst wenig Stoff auszukommen – das ist hier nicht ganz so möglich… Aber dafür fällt der Stoff eben so schön!

      Wenn du Hilfe brauchst, kannst du dich natürlich melden
      LG Vera

  2. Oh, wirklich eine schöne Idee. Bin schon geschpannt, wie viel Stoff du dafür veranschlagst, ich hab hier nämlich auch noch so ein paar Jersey-Stoffe rumliegen, die auf ihre Vernähung warten…

  3. Wunderschöner Schnitt, den werde ich auch nachnähen – jetzt gehe ich auf die Stoff suche….. wo? im meinem Schrank wo soooooo viele Stoffe auf eine Verarbeitung warten.
    Habe nur was übersehen? sehe nicht für welche Größe der Schnitt ist? und auch ein Schema der zuschneidenden Teile sehe ich nicht.
    Seid bitte so lieb und verrate mir das.
    Deine Beschreibung ist TOP, aber so eine Übersichticht „alles auf einen Blick zu sehen“ wäre auch sehr hilfreich.
    Wie viel Stoff wird dafür benötigt?
    Liebe Grüße und DANKE im Voraus
    Ira

    1. Hallo Ira,

      wenn du auf „Schnitt downloaden“ klickst, läd dein PC automatisch die pdf-Datei runter. Das Schnittmuster ist in S und M verfügbar (außer natürlich du kannst das Abwandeln – ich mache das nur in S und M weil das die Größen sind, für die ich garantieren kann ). Unter „So funktioniert das“ in der Sidebar findest du alle übrigen Informationen.
      Ansonsten stehe ich dir gerne zur Verfügung

      LG Vera

      1. Hallo Vera,
        vielen lieben Dank!
        Habe die Datei nur runtergeladen und dann die einzelnen 16 Blätter angesehen und leider, konnte ich keine Schnitt Übersicht finden.
        Nähe viel und dadurch ist das für mich ein Orientierungspunkt, wie viele Teile. So kann ich gleich sehen, ob ich mit dem gewähltem Stoff auskomme oder nicht.
        Kannst Du so was noch einfügen oder mir zusenden? Danke für den Tipp mit der Sidebar, da ich schon nach dem Schnitt sehe, was wie viele Male und wie…..- habe das garnicht beachtet.
        Aber jetzt kenne ich auch die Größe des Schnittes.
        Danke
        und einen schönen Sonntag
        Ira

        1. Hallo liebe Ira,

          danke für den Hinweis. Vielleicht sollte ich zukünftig ganz generell eine Übersicht hinzufügen.
          Ich werde mich um eine Skizze bemühen, aber ich hoffe du hast ein bisschen Geduld… Am Dienstag habe ich eine große Prüfung, ab da hab‘ ich wieder ein paar Tage für solche Dinge – dann werd ich mich darum kümmern!
          LG und auch dir noch einen schönen Sonntag bzw. eine gute neue Woche!
          Vera

  4. Hallo. Ich bin bei Pinterest auf das SM für das Wickelshirt gestoßen und wollte es downloaden. Funktionierte aber leider nicht. Stellst du das SM nicht mehr zur Verfügung? Das wäre wirklich schade. Über eine kurze Info würde ich mich sehr freuen.
    LG Sabine

  5. hallo,
    ich hab mir grad den schnitt ausgedruckt und das sieht riesig aus, ich musste die Druckereinstellung schon auf 76% verkleinern, weil sonst das komplette bild immer gar nicht drauf war. aber so wie das aussieht ist das viel zu groß, wie muss man den Drucker denn da einstellen? als Bsp. ist die Schulternaht auf dem Ausdruck 24cm und auf nem gut sitzenden Shirt von mir 7…
    danke schon mal

    1. Hallo Emilie,

      Puh! Was ist denn da schief gelaufen?
      Also das SM besteht einfach nur aus den eingecannten A4-Teilen, die ich verwendet habe – dementsprechend muss die Einstellung an und für sich auf 100% sein. Die Schultern sind tastächlich superlang (siehe Foto). Ich bin leider im Moment unterwegs und es würde wohl etwas dauern, bis ich dazu komme, mir das nochmal anzusehen.
      Oder hast du du das Problem schon beheben können?

      LG Vera

      1. nein leider nicht, er sagt mir halt dass es viel größer als A4 ist und man es schon auf 76% verkleinern muss damit es aufs Blatt passt, total seltsam

        1. Puh! Du kannst mir eine Mail schicken, dann kann ich es dir so nochmal schicken.
          Ich kann mir nicht erklären, was da schief gelaufen sein muss…
          LG

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.