top school dissertation results examples topics for compare and contrast essay for college waiter or server resume uva common app essay types of jobs essay top biography writing services for masters top cv writer site for university top biography ghostwriting sites usa

Für meinen nächsten Kurztrip…

… habe ich mir vorgenommen nur ein Handgepäckstück mitzunehmen; keinen zusätzlichen Rucksack, auf den man dann ewig wartet und den man nachher durch die Stadt schleppen muss!

Naja, so eine Tasche hatte ich bisher nicht. Jetzt schon! In Wien habe ich kürzlich ganz günstig Leder bekommen und so habe ich mir die perfekte Tasche für kleine Reisen genäht. Irgendetwas mache ich falsch, alles Geld und alle Zeit in diese kleinen Unternehmungen zu stecken und im Sommer dann richtiges, echtes Fernweh nach Orten, die gaaaanz weit weg sind zu bekommen! Aber ich will nicht jammern, ich freue mich auf Berlin – und vor allem auf meine Schwester!

Zwischendrin hatte ich plötzlich Probleme mit meiner Nähmaschine und mein Freund musste die komplette Maschine einmal auseinander nehmen und wieder zusammenbauen – den „Profi“ verfluchend, der sie erst kürzlich zur Wartung hatte und die Unterfadenspule wohl nicht ideal eingebaut hat.

Wer sich genauer für die Entstehung meiner Tasche interessiert, der sollte hier 

Ich habe gebraucht: Leder, Futterstoff, Ringe zur Befestigung, festes Garn, Ledernadeln.

Angezeichnet und die erste Naht bestätigt: Das Leder ist (teilweise) dicker als alles, mit dem ich bisher gearbeitet habe. Deshalb wohl der Preis; weil die Stärke schon recht unregelmäßig ist.

Für die Kanten habe ich 14 cm (7cm von der Ecke entfernt) abgenäht.

Nun also die Henkel: Wieder 7 cm abgemessen, über einen Ring zurückgeklappt. Dann kleinere Lederstücke durch den Ring auf die andere Seite. Und JETZT angenäht – letzte Gelegenheit.

Schon geht es an’s Innenleben: Verschiedene Taschen genau wie ich sie brauche und dann umgenäht, wobei ich EINIGE (leider fast zu wenige) Zentimeter offengelassen habe.

Dann wurde es kompliziert: Die beiden Taschen so ineinander gelegt, dass die beiden schönen Seiten aufeinander liegen und dazwischen noch irgendwie den Reißverschluss reingequetscht… Aber es hat ja funktioniert!

Dann nur noch umgedreht („nur“ klingt, als ginge das so Ruck-Zuck) und die Innentasche von Hand verschlossen.

Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass ich tatsächlich auch mit so wenig Gepäck auskomme!

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (37)
  1. Liebe Vera,

    ich liebe Deine neue Tasche! Sie sieht so herrlich nach einer vintage Tasche aus, wirklich ganz toll gemacht! Ich habe Unmengen an Leder zu Hause aber leider kein Glück beim Nähen! Ich habe von Ledernähnadeln bis zum Porzellanfuß alles ausprobiert, mir sogar zusätzlich eine richtig alte Pfaff Nämaschine aus Metall gekauft, aber ich komm nicht zurecht. Aber wenn ich Deine Tasche so sehe, nehme ich das Wagnis vielleicht nochmal auf mich!

    Schöne Ostern für Dich und viel Spaß bei Deiner Schwester! Liebe Grüße Katharina

    1. Hallo liebe Katharina,

      ich schwöre auch auf PFAFF! Ich hatte eine Ledernadel der Stärke 110, aber mit der Maschine bin ich sogar schon mit Jeansnadel durch weiches Leder gekommen.
      Schade, dass du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, aber probier es doch noch einmal mit ganz großem Stich, ganz langsam und mit unterschiedlicher Nadelstärke – Ich finde oft sind die stärksten gar nicht die besten, weil sie eben auch so dick werden, dass sie schwerer durch’s Leder gehen und dann brechen.

      Ich hoffe, dass es dir gesundheitlich schon besser geht und wünsche auch dir und deiner Familie ein gemütliches Osterfest!
      LG Vera

  2. Ohh Vera! Ich bin verliebt und bestaune deine Nähfähigkeiten immer immer mehr! ♥ Jetzt musst du mir nur noch sagen, wo ich sie käuflich erwerben kann, denn da reichen meine geringen Grundkenntnisse an der Maschine nicht mehr.
    Ich wünsche dir wunderschöne Ostertage und einen inspirierenden Berlin-Trip.
    Franse

  3. Oh Vera, wow, diese Tasche ist wundervoll!
    Bevor ich den Beitrag las, dachte ich, du stellst vielleicht eine neue lederne LiebeskindBerlin-Errungenschaft vor, aber es erstaunt mich immer wieder, was du aus Leder selbst zaubern kannst, und wie fein du dabei arbeitest!

  4. Einfach DIE perfekte Tasche! Nun hoffe ich ungeduldig auf einen ebenso glücklichen Lederfund, um mir meine Variante nähen zu können. Du hast nicht vielleicht einen Online-Geheimtipp für Leder?

    Alles Liebe
    Sindy

    1. Oh danke!
      Lederreste (also solche wie für die Geldbörse, die ich heute gepostet habe) kriegt man hier gut: http://www.lederhandel.com/lederreste/bastelleder/
      Größere Sachen finde ich oft auf Märkten (z.B. beim Burgfest in Burghausen wurde ich schon oft fündig – sind oft die Gelegenheiten, bei denen man gar nicht damit rechnet).
      Ansonsten kann ich dir leider aus der Ferne keinen Tipp geben. Ich kaufe viel in Wien, da gibt es einen „Stoffeoutlet“, wo das Leder 10€/kg kostet. Alleine das wär‘ doch schon ein Grund nach Wien zu fahren, oder?
      LG Vera

      1. Hallo, ich liebe diese Tasche von dir! Ich lebe in Wien und wüsste gerne etwas genauer, was dieser „Stoffeoutlet“, von dem du da sprichst, ist? Wo ist das und gibts eine Webseite?

        Danke für deinen tollen Blog, hast wirklich klasse Sachen hier.
        Liebe Grüße Karin

        1. Hallo Karin,

          Ich meinte den hier: http://www.textil-mueller.at.
          Es ist etwas außerhalb von Wien – Kritzendorf, aber man kommt mit der S-Bahn gut hin.
          Dort gibt’s wirklich (fast) alles; sämtliche Stoffe, Kunst- und Echtleder, Kurzwaren, Knöpfe, Reißverschlüsse in ALLEN Varianten, Bordüren und auch so einiges zum Basteln. Der Laden ist in einer alten Lagerhalle untergebracht und wirkt erstmal ziemlich ramschig. Die Stoffe wandern bei mir auch erstmal in die Waschmaschine zuhause. Dafür sind aber die Preise unschlagbar! (Oft ab 2€/Meter + Gute-Laune-Zuschlag von den Verkäufern, das günstige Leder habe ich ja schon erwähnt).

          Wenn du hinfährst, nimm dir Zeit dazu!
          Sonnige Grüße aus Graz,
          Vera

          1. Hallo Vera, danke für die rasche Antwort. Den Textil Müller kenn ich eh – bin da eine regelmäßige Kundin – Wir sagen „Fetzenbude“ dazu, trifft es meiner Meinung nach ganz gut!

            Aber dass es da auch Echtleder gibt, hab ich noch nicht gewusst. Muss ich mal nachforschen. Danke! Lg!

          2. Genau, der Fetzen-Müller ist das!
            Unten hinter der Kassa ist noch ein Raum, dort gibt es gleich rechts massenhaft Echtleder; zum großen Teil ist es zu dick für meine Zwecke, aber man muss sich eben durchwühlen

            LG Vera

          3. Hi Vera, UNTEN HINTER der Kasse? Echt? Da stehen doch immer die Verkaufstypen… ich wusste nicht, dass ich da rein darf. Oder ich denke jetzt falsch. Egal, in den nächsten Tagen fahr ich ohnehin hin, dann werd ich einfach fragen :):)

          4. Oh noch eine Frage, wie groß war denn das Leder, das du verwendet hast? Bzw. wie groß ist die Tasche? Habe grade zwei alte Lederjacken gefunden…vielleicht kann ich da ein großes Lederteil draus machen…

  5. Ach ach ach… die Tasche ist auch echt wunderschön! Und ich würde mir wirklich wünschen, dass ich a) mehr dickeres Leder hätte und b) damit auch ordentlich arbeiten könnte… Meine dünnen Lederfetzen verziehen sich immer so schlimm

    Aber die Tasche sieht ja fast aus, als wäre sie von Fossil oder so. Wirklich klasse!

    Liebe Grüße
    Marie

  6. Hallo,
    vielen Dank für Deine schönen Ideen. Mich interessiert sehr, welche Maße Du für Deine wundertolle Tasche (wirklich gut!) verwendet hast….
    Gruß, die Charly

    1. „Wer sich genauer für die Entstehung meiner Tasche interessiert, der sollte hier “ –

      Mir scheint, als fehlte leider ein Link zur genaueren Beschreibung oder so?
      Schade, denn ich interessiere mich sehr dafür =)

      Hat sich die Tasche denn genauso bewährt wie sie gut aussieht?
      Gruß, die Charly

      1. Hallo Charly,

        ja, die Tasche hat sich bisher ganz gut bewährt
        Sobald ich Zeit habe dazu, trage ich alle meine Notizen, Maße usw. zusammen und schicke den Interessierten eine Mail.
        Ich hoffe du hast etwas Geduld mit mir

        LG Vera

  7. Hi Vera, danke für die Maße, aber vielleicht blöde Frage: Wofür sind die 8 cm auf der linken und rechten Seite??

    War heute übrigens in der Fetzenbude und hab tatsächlich Leder gefunden und gekauft. Nicht genau, was ich suchte, aber doch ein schöner Anfang! Werd ich jetzt öfter hinfahren

    Liebe Grüße
    Karin

    1. Hallo Karin,

      etwas spät, tut mir leid:
      Die 8 cm ergeben die Seitenwände der Tasche, die dann insgesamt 16 cm haben…

  8. Hallo,
    die Tasche ist ja zum Verlieben…
    Möchte sie gerne nachnähen und ich frage mich, woher du Schnitt, Anleitung usw. hast. Oder kannst du mir so eine Mail mit allem schicken, so wie oben versprochen?
    Liebe Grüße, Olive

    1. Hallo Olive,

      Danke
      Tatsächlich gibt es kein SM o.ä., ich habe die Tasche nach meinen Maßen genäht. Weiter oben in den Kommentaren habe ich die Maße in einem Foto dargestellt und die ungefähre Anleitung findet sich ja im Artikel.
      Wenn du dann noch Fragen hast, dann schicke mir doch eine Mail an Livera.blog@gmail.com mit deinen konkreten Fragen!

      Viel Spaß beim Nähen,
      Vera

  9. Hallo,
    Finde die Tasche echt Seehr toll! Hab sie auch gleich nafh genäht. Hab das aber mit dem Reißverschluss nicht so gut hinbekommen. Wie hast du das denn am Ende und am Anfang vom Reißverschluss gelöst? Bei mir schaut das total komisch aus… Vll kannst du mir ja helfen.

    Lieben Gruß leonie

    1. Ich verstehe das mit dem reißverschluss auch nicht . Hast du den offen zusammen genäht? Uns wie mache ich das an anfang und ende mit dem reißverschluss? Lg

  10. Hallo Vera
    ich finde Deine Tasche Wunderschön. Ich nähe seid kurzem auch Ledertaschen. Ich habe Ziegenleder das ich vom Grossvater meines Mannes bekommen habe. Ich würde gerne Deine Tasche nachnähen. Ich hab aber Probleme mit dem Reissverschluss einnähen kannst Du mir sagen wie Du es bei dieser Reisetasche gemacht hast? Vielen Dank für Deine Hilfe!!

    Liebe Grüsse aus Italien Susan Eigenheer

    1. Hallo Susan,

      wie schön!
      Was genau ist denn dein Problem? Dehnt sich das Leder zu sehr? Verrutscht es? Bleibst du hängen?
      Manchmal hilft es, ein dünnes Papier (Back-/Butterbrotpapier) drauf zu legen, auf dem genäht wird. Danach kannst du es einfach vorsichtig abreißen…

      Lass mich gerne wissen, wie du voran kommst!

      Liebe Grüße aus Graz,
      Vera

      1. Liebe Vera
        es würde mir schon reichen wenn Du mir ein Foto schicken könntest wie Du denn Reissverschluss eingenäht hast. Also so von oben oder so. Ah und noch eine Frage wie Lang und wie Breit sind Deine Riemen? Ich bin jetzt dran am nähen mal schauen was wie die Tasche wird.
        Vielen Dank und Liebe Grüsse Susan

  11. Liebe Vera
    ich habe es geschafft. Ich habe heute die Tasche fertig genäht. Sie ist aber nicht so schön wie Deine geworden.
    Vielen Dank für Deine Inspiration!!!!

    Liebe Grüsse Susan

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.