Neue alte Hose

Nachdem mein Näh-Mittwoch diese Woche ausfallen musste, hier nun der Nachtrag.

In fester Überzeugung davon, dass meine Frühlingsmotivation erfolgreich ist und bleibt, habe ich mich daran gemacht, einige Hosen enger zu nähen.

Ich finde es figurtechnisch vorteilhafter, von innen Stoff abzunehmen. Dazu habe ich zunächst die Hose auf links angezogen:

So kann man abschätzen, wieviel weg darf, mit Stecknadeln fixieren (ACHTUNG: Unbedingt mit der Spitze nach oben einstechen, sonst viel Spaß beim Ausziehen) und einfach mit Schneiderkreide anmalen.

Danach kann man die Hose vorsichtig ausziehen. Ich habe noch mit dem Maßband kontrolliert, ob die angezeichneten Linien in etwa gleich liegen auf der jeweiligen Höhe. In etwa, weil es wirklich nicht genau geht! Bei dieser Zara-Hose gab es sogar gewaltige Unterschiede an den vorhandenen Nähten. Ich habe anschließend mehrmals entlang der Linie genäht, weil die Naht ja doch einiges aushalten muss. Bei diesen dünnen Jeans kann man auch die Universal-Nadel verwenden (Bei dickerem Stoff gibt es natürlich Jeansnadeln usw.).

Danach habe ich die Nahtzugabe gekürzt (sollen ja keine Falten entstehen) und versäubert. Da mag ich die alte Hose gleich wieder viel lieber!

Über die Schuhe freue ich mich übrigens auch ganz besonders: Meine Oma hat mir ganz ähnliche vererbt, die leider meinen Abiball nicht gänzlich überstanden haben. Seitdem suche ich nach Ersatz (Ich gebe natürlich auch die alten nicht auf, wie könnte ich…) und wurde beim Bummeln in Berlin mit meiner Schwester fündig!

 

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (7)
  1. Super Idee! Aber bei deiner Figur frag ich mich woher du die Frühlingsmotivation noch nimmst Aber ich freue mich immer wieder über deine wirklich schönen Posts.
    Hab ein schönes Wochenende – die Sonne scheint!!!

  2. Hallo Vera für eine Printversion deines Interviews- schicke mir bitte deine Adresse entweder via PN auf Facebook oder über unseren Blog
    Danke!
    Bis dahin kannst du bloxxMagazine schon auf unserem Blog betrachten. Danke fürs mitmachen! Ich hoffe dir gefällts!

  3. Hallo Vera,
    ich bin so froh, auf deine Seite gestoßen zu sein! Ich habe lange nicht mehr so einen anregenden Blog gelesen, der mich auch motiviert, selber wieder zu nähen (was ich sehr gerne tue, aber trotzdem ein ziemlicher Anfänger bin, weil ich mir selten mehr Zeit dazu nehme & in den meisten Fällen nur alte Sachen umarbeite– aber da kommt dein Post ganz recht!).

  4. Haha wie cool, ich näh meine Hosen auch alle enger. Hab auch schon nen Post dazu gemacht das ist ja cool!! Nur ich näh sie außen, weil dann „versau“ ich die schöne doppelte Jeansnaht nicht^^
    Danke für deine vielen lieben Kommentare, das freut mich voll!! Du hast mich über die VIB Gruppe gefunden oder? Schön, dass es da auch nette Menschen gibt… Du darfst mich gerne engagieren, ich such immer Leute, die sich vor meine Kamera wagen hihi.. Wo wohnst du jetzt??

    Liebe Grüße
    Caro

    1. Ja, wenn die Hose nur minimal enger werden darf, würde ich auch nicht an der Innennaht ansetzen – dann reicht die Nahtzugabe nicht mehr. Ansonsten kann man ja eine neue doppelte Naht draufsetzen
      Ich habe dich über Vib gefunden, ja – tolle Fotos machst du, da bin ich gerne dabei!

Leave a Reply

Your email address will not be published.