Sommerlich weiß…

… war ich heute mit einer Freundin aus Wien unterwegs. Davor musste sie allerdings noch schnell ein Foto machen, denn das Shirt habe ich in der Männerabteilung entdeckt und musste es noch umnähen.

Normalerweise halte ich mich eher an die Schnitte, die auch für Frauen gedacht sind, allerdings fand ich den Stoff so hübsch.

Das sah nämlich vorher nicht sehr feminin aus:

Wer sich für die Anleitung interessiert; hier 

Als Erstes habe ich das T-Shirt angezogen und die Ärmel provisorisch so festgesteckt, wie sie mir gefallen haben.

Danach habe ich die Stellen, an die die Schulternaht kommen soll mit Stecknadeln markiert und kontrolliert, dass beide Schultern gleich breit sind.

Das Ärmel abtrennen ging ganz schnell.

Dann musste ich den Ärmelausschnitt neu ausschneiden, sodass zwischen Stecknadel und Stoffkante etwa 0,5 cm sind.

Der Ärmel wird auf rechts in das Shirt (auf links) eingelegt und eben mit Nahtzugabe von 0,5 cm abgenäht. Dabei ist wichtig, dass der Jersey nicht gezerrt wird, weil die Schulternaht sonst hervorsteht. Außerdem kann man die Nahtzugaben versäubern, ist aber bei Jersey nicht nötig.

Zum Schluss habe ich die Ärmel noch etwas nach oben gekrempelt und mit wenigen Stichen fixiert.

Und daaaaann… schnell los in die Sonne! Eine freie Woche liegt vor mir und das Wetter ist wunderbar! Euch allen eine ebenso gute Woche!

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (11)
  1. Schön! Ich bilde mir ein – egal in welchem Laden – in der Männerabteilung finde ich meist natürlichere bwz. interessantere Farben als in der oftmals durch Pastell oder Neon bestimmten Frauenabteilung! Wenn man dann „schnell mal“ was umnähen kann – toll!

  2. Ich liebe Flamingos, das Shirt ist einfach toll! Ich will schon die ganze Zeit ein Kleid für meine Tochter aus einem T-shirt von mir nähen, konnte mich aber nicht aufraffen. Dank Dir werde ich das sicher in Angriff nehmen!

    Liebe Grüße Katharina

  3. Schaut sehr gut aus, wirklich! Und ich musste schmunzeln, denn vor kurzem hab ich mir auch ein Shirt aus der Männerabteilung kleiner genäht (werd ich am Blog noch irgendwann zeigen)…
    LG, Steffi
    P.S.: Ja, ich komm auch aus Graz!

  4. Boooor! Du machst das echt super gut!
    Uns so schön genau, alles. Ich kann sowas einfach nicht );
    ich schneide und nähe irgendwie. Habe meistens keinen Plan. entweder es wird was, oder nix. Das ist natürlich manchmal ziemlicher quatsch, aber so sehr ich mir das vornehme, ich mach das immer total aus dem Bauch raus.
    Habe mir ein schönes Shirt gekauft. Den Schnitt liebe ich und ich will es unbedingt nachschneiden. aber diesmal nach Plan … haha

    LG, Nic

  5. I love t-shirt refashion tutorials. Every time I get a little bored of refashioning t-shirts I find another tutorial that inspires me to get creative with my pile of t-shirts that I’ll never wear but have set aside to refashion into something amazing.

Leave a Reply

Your email address will not be published.