Spitzen-T-shirt

Bevor jetzt endgültig die Zeit für warme Farben und warmen Strick beginnt, möchte ich euch noch zeigen, was ich (spät)sommerliches für eine Freundin genäht habe. Den Schnitt habt ihr schonmal hier gesehen, jetzt kam noch der Spitzeneinsatz dazu.

Aber Spitze hat ja auch so etwas romantisch-spätsommerliches oder interpretiere ich da gerade zu viel rein? Ich nehme mir jedenfalls vor, zukünftig mal den Haargummi am Handgelenk durch schönen Schmuck zu ersetzen…

Kommt heute auch unbedingt beim Creadienstag vorbei!

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (11)
  1. Liebe Vera,

    das T-shirt sieht super aus und so ordentlich genäht – wow! An den Spitzeneinsatz hätte ich mich nicht getraut, das wäre nur Gepfusche geworden! Du nähst aber tolle Sachen für Deine Freundinnen!

    Liebe Grüße Katharina

  2. Hallo Vera,

    meine Güte, du bist so ordentlich! Sieht toll aus!
    Darf ich mal fragen, was für eine Nähmaschine du hast?
    Natürlich hat das nicht wirklich so sehr mit deiner Nähkunst zu tun, aber vielleicht hast du ja einen Tipp für mich. Meine kleine Schrottieratter nervt mich etwas und ich überlege zu investieren …
    LG!

    1. Hallo Nic,

      entschuldige, dass ich jetzt erst antworte!
      Ich habe momentan eine PFAFF 285, die ist noch aus Metall und hält den ein oder anderen Wutausbruch aus
      Weil ich nie viel Geld ausgeben wollte, hab‘ ich immer billige Maschinen gehabt und war damit immer unglücklich. Meine Mutter, die meines Freundes und meine Oma hatten alle schon immer PFAFF und an diesen Maschinen hab ich mich immer wohlgefühlt.
      Wenn du keine Akrobatik-Stickereien oder sowas machen willst, dann würde ich dir eine alte PFAFF empfehlen. Die gibt’s schon relativ günstig und ich konnte meine für 100€ generalüberholen lassen, sodass es auch wirklich günstig blieb. Außerdem sind das noch Maschinen, die man auch aufmachen kann; wo man noch selbst dran rumwurschteln kann.
      Meine Oma hat seit kurzem eine nagelneue PFAFF; eine von denen, die preislich jenseits der 1000 liegen und an denen alles digital funktioniert. Fast alles Plastik. Meins ist das nicht.

      Ansonsten habe ich über Singer schon viel Gutes gehört, ich hatte allerdings mal eine (neue) aus der Billigreihe, die hat mich nicht zufriedengestellt. Musst du vielleicht ausprobieren, ich würde dir nur raten nicht günstig eine No-Name zu kaufen. Lieber gebraucht und dafür hochwertig. Ich jedenfalls will nie wieder etwas anderes als PFAFF!

      Ich hoffe, das konnte dir ein bisschen helfen. Mit dem „Ausprobieren“ ist das ja immer so eine Sache; im Geschäft laufen die natürlich alle 1a, aber wann der erste Verzweiflungsanflug zuhause kommt…?

      Liebe Grüße!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/35/d644304940/htdocs/wp-content/themes/christina-wp/inc/misc.php on line 214