Es wird kalt…

… richtig kalt! Uuuund gemütlich! Das ist nämlich der große Trost in den Monaten, in denen es um 16 Uhr dunkel wird. Es ist nicht so, dass ich nicht auch gerne bei niedrigen Temperaturen draußen bin, aber mindestens genauso sehr freue ich mich mit Einsetzen der Dunkelheit auf Kerzen, Tee, Kerzen, Wärmflasche, Kerzen und… auf meine Tonpapier-Häuschen am Fenster!

Es wird Zeit für ein bisschen Gemütlichkeit! Wenn ich lerne, brennen bei mir momentan immer Kerzen auf dem Tisch und es duftet nach Tee. Außerdem gehen wir jetzt gerne frühstücken: Der helle Morgen in gemütlicher Umgebung ist umso wertvoller, je weniger Zeit man bei Tageslicht hat. Und wenn ich dann doch in der Kälte bin, dann genieße ich es sogar ein bisschen, diese kühle Winterluft einzuatmen. Die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt hängt schon, leuchtet sie erstmal, ist das mein Startschuss für Weihnachtsstimmung .

Mal sehen, ob ich an diesem Creadienstag die Einzige bin, der es so geht…

 

P.S.: Eine WICHTIGE Sache; es versteht sich von selbst, dass bei offenem Feuer höchste Vorsicht geboten ist, richtig? NIEMALS über Kerzen beugen! Niemals! Vor allem nicht, wenn ihr eben erst beim Friseur ward… Nur mal so.

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (13)
  1. Wunderschön deine Dekoration, so schlicht, wie wirkungsvoll!!
    Ja, so langsam erwischt mich auch der Weihnachtsdeko-Virus, konnte mich ihm nur noch nicht hingeben, da mich ein echter Virus fest im Griff hatte.
    LG,
    Monika

    1. Na dann mal eine gute und schnelle Besserung, das bei Kerzenlicht und mit Kuscheldecke Auf-der-Couch-Lümmeln macht ja gesund so viel mehr Spaß…

      LG Vera

  2. Hallo Vera,

    na, haste Dir die Haare abgekokelt :P? Die Häuschen verbreiten eine ganz heimelige Atmosphäre und Deine doppelten Fenster finde ich sooo toll, da kann man echt tolle Sachen drin dekorieren (ich erinnere mich noch an einen Post von Dir vom Frühling glaube ich…!).

    Liebe Grüße, mach es Dir gemütlich! Katharina

  3. Hi Vera,
    wie behaglich, wie geruhsam! Bei uns brennen leider höchst selten die Kerzen, zum einen, weil der Bub sie IMMER, SOFORT wieder auspustet (das macht einfach zu viel Spaß), zum anderen ist es mir schlichtweg zu gefährlich bei den wilden Hühnern die ich zu Hause habe!
    Mir sind übrigens auch schon mal die Haare abgefackelt – mein Mann musste sein volles Glas Bier über mich schütten um mich zu löschen – nach dem ersten Schreck hat das gesamte Lokal gewiehert vor Lachen, ich sah aus wie eine begossene Vogelscheuche…
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir
    xoxo Johanna

    1. DAS liebe Johanna ist mal eine gute Geschichte! Und ich bin beruhigt, dass ich nicht die Einzige bin, die sich gern mal ungeschickt über Kerzen beugt
      Ich wurde heute auch schon ausgelacht für mein Missgeschick…
      Insofern: Du hast VÖLLIG Recht nur selten Kerzen anzuzünden :9
      Liebe Grüße nach Frankfurt und eine schöne Woche zurück,
      Vera

  4. Wow! Was für eine wunderschöne Idee!!!! Sieht absolut gemütlich und romantisch aus! Und ist bestimmt auch recht schnell gebastelt – oder?! Danke! …MiME

  5. So Fenster hätte ich auch gerne Dafür habe ich im letzten Jahr Papphäuschen gebastelt in die ich Teelichter reinstelle. Alternativ eine Lichterkette, falls ich nicht zu sehr aufpassen möchte

Leave a Reply

Your email address will not be published.