what is the importance of writing academically unix production support resume top mba resume samples top thesis ghostwriters service au what is a good example of a critical analysis essay

Mittagskaffee mit FLOW

Eine kleine Mittagspause… in der ich die neueste FLOW lesen durfte. Ich konnte mittlerweile ja schon mehrere vielversprechende DIY-Magazine testen, doch es ist das erste Mal, dass ich wirklich eine ehrliche Empfehlung abgeben kann.

Flow ist mehr als ein Magazin rund um’s Selbermachen.

Das Erste, das auffällt ist die tolle Aufmachung des Magazins. Der Inhalt ist auf Papier verschiedener Qualitäten gedruckt, es gibt ganz tolle Graphiken und Fotographien, die zum Träumen einladen (also genau das richtige für eine Träumerin wie mich…).

Das Magazin enthält außerdem verschiedene Beilagen (Sagt man das so? Wir reden nicht vom Essen, ja?). Da es sich um die Winterausgabe handelt gibt es viele verschiedene Geschenkpapierbögen zum Entnehmen, außerdem Geschenkaufkleber und ein Notizbuch zum Heraustrennen. Dazu gibt es „jahreszeiten- und anlassunabhängige“ Postkarten.

Tjaha und so kommt es, dass ich erst jetzt zum Inhalt komme: FLOW ist kein Sammelsurium an Bastelanleitungen. Brauchen wir auch nicht, dazu gibt es viel zu viele schöne Blogs zum Thema! Vielmehr bietet das Magazin Interviews mit Kreativen, Artikel über Menschen, Projekte, Erkenntnisse, Erfahrungen, Lebensgefühl und philosophische Ansichten – und dazwischen viele Verse und Sprüche, die man am liebsten sofort ausschneiden, auf eine Postkarte kleben und einer Freundin schicken möchte!

Aber ich will nicht zu viel erzählen; Das Magazin lebt von seiner hübschen Gestaltung!

Zugegeben, der Preis von 6,95 (8,00 in A/CH) ist schon etwas stolzer. Aber für ein Mode- oder Einrichtungsmagazin muss man das schließlich auch ausgeben und die FLOW bietet mehr als einmal Durchblättern und Inspiriert-Sein.

Ansonsten habe ich eigentlich (fast) nichts zu bemängeln. Allerdings müsste für mich persönlich nicht ganz so sehr viel philosophische Überlegung in den Artikeln stecken. Noch dazu, wenn diese dann mit „Psychologie“ betitelt wird. Sorry, liebes Team von FLOW, aber als Psychologiestudentin kann ich das nicht so stehen lassen!
Ich mache mir dann doch lieber öfter meine eigenen Gedanken und würde dafür lieber etwa noch mehr „Lebensgeschichte“ oder kreativen Input haben.

Aber das ist Geschmacksache! FLOW ist nichtsdestotrotz ein super-empfehlenswertes Magazin für Kreative und Nach-Inspiration-Suchende!

Und was lest ihr so? Lest ihr überhaupt Magazine oder nehmt ihr nur Bücher in die Hand? Ich muss ja (ehrlich beschämt!) gestehen, dass wir hier maximal noch Fachbücher und (DIY/KOCH)Bildbände gedruckt kaufen, seit wir diese E-Reader-Dinger haben…

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (9)
  1. Danke für dieses tolle Rezension, ich habe das Magazin schon öfter gesehen und werde es mir sicher bald mal kaufen! Ich stehe ehrlich gesagt auch nie auf philosophische Beiträge (oder wie man das korrekterweise nennen soll). Ich mache mir sowieso immer Gedanken über alles Mögliche, da stört es mich immer, wenn man mich unbedingt in ein Thema reinschubsen will.

    Liebe Grüße Katharina

  2. Ich habe vor kurzem auch ganz begeistert bei einer Freundin in der FLOW geblättert. Ein wirklich tolles Magazin, selbst für die Finger ist das durchblättern ja ein richtiges Erlebnis. Das Abo lag dann auch direkt unterm Weihnachtsbaum

    liebe Grüße

  3. Seitdem ich Blogs lese, kaufe ich irgendwie weniger Zeitschriften Aber die Rezension klingt gut, vielleicht lohnt es sich ja doch, mal reinzuschauen in das Heft. Liebe Grüße, Veronika

    1. Ja, es gibt einfach so viele tolle Blogs! Da braucht es schon eine andere Motivation als rein die Ideen dahinter, um Print zu kaufen. Für mich ist das meistens die Aufmachung: mattes Papier, Graphiken oder Bilder…
      LG Vera

  4. Hey, ich bin auch schon im Flow. Habe mir bereits zu Weihnachten ein Abo gewünscht und auch bekommen, viele Seiten rausgerissen und in Bilderrahmen gesteckt (z.B. die Seite mit den Teegesprächen) und auch ansonsten die Fülle an Inspiration, die in diesem Heft steckt, für mich ausgenutzt. (Erkennst Du das Geschenkpapier vom heutigen Post?) Tolles Magazin!

  5. Hallo,

    bin auch ein großer Fan von flow. Für mich in das die beste Neuerscheinung 2013. Und ich kenne mich aus. Ich lese viiiiele Zeitschriften. Habe sogar einen ganzen Blog meinen Zeitschriften gewidmet

    Liebe Grüße

    Julia

  6. Oh wie schön, dass Du über das Magazin schreibst. Mir ist es neulich auch schon im Regal positiv aufgefallen, als ich zwischen zwei Zügen die Zeitschriften am Bahnhof durchstöberte. Weil dann doch gleich der Zug kam, hab ich’s wieder zurück gelegt. Aber dank Deiner kleinen Erinnerung werd ich wohl bald wieder drauf zurück kommen.

    Viele Grüße auch von Greta,

    Julika

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.