Projekt „Mütze“

Ich bin nicht sehr kreativ zur Zeit. Ich mache lieber andere Dinge. Statt zu Nähen, habe ich endlich meinen Kleiderschrank ausgemistet um dann gleich wieder ganz viel Kleidung zu kaufen, statt zu Basteln Lese ich, statt Möbel/Wohnungs-Projekten setze ich auf Tapetenwechsel und gekocht wird (trotz Diät) ganz gemütlich ohne Fototermin oder ich überlasse die Sache gleich denen, die das beruflich machen. Das Beste aber ist, dass ich durch einen doofen Fehler momentan keine Uni-Prüfung ablegen darf und zwangs-beurlaubt bin. Es geht mir gut .

Mein einziges Projekt in der letzten Zeit: Eine dünne Jersey-Mütze. Vielleicht bin ich kein Mützentyp oder aber ich war zu sparsam mit dem Stoff, vielleicht liegt es auch am Schnitt… Den „Skater-Style“, den ich mit 13,14,15,… Jahren geliebt habe, habe ich nicht perfekt hinbekommen. Ich mag es trotzdem irgendwie, mag das Gemütliche; passt zu meinem Lebensstil im Moment…


Mein Projekt „Mütze“ für mich deshalb beim RUMS.

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (7)
  1. Super Mütze! Und sie steht Dir doch ganz ausgezeichnet! In einer echten beaniemäßigen Skatermütze kann ich mir dich gar nicht recht vorstellen… genieße das laisse-faire – man tut es so selten!
    LG Johanna

  2. Ich find’s schön. Finde dich schön. Die perfekte Frühling-aber-es-ist-noch-ein-bisschen-kalt-Mütze.
    Hab noch ein wunderbares Wochenende und eine ganz entspannte Zwangsurlaubszeit. Was gibt es denn schöneres? Und irgendwann kommt auch wieder eine kreative Phase. Liebste Grüße, Eva

Leave a Reply

Your email address will not be published.