JA zum Blumentopf als Stiftebox

Ich habe ewig nichts Kreatives mehr veröffentlicht und nun weiß ich schon garnicht mehr, wie anzufangen . Es ist Frühling, das Wetter ist traumhaft, mein Terminkalender ist voll und in der freien Zeit tue ich, was mir guttut – und in diesen schönen Tagen ist das oft einfach nur Rauszugehen. Ich möchte diesen Blog gerne weiterführen, aber es gibt einfach diese Zeiten, in denen dann weniger los ist. So und nicht anders.

Vor einiger Zeit habe ich mir eine Filzbox für Stifte auf meinem Schreibtisch genäht. Leider etwas zu groß und so sah das etwas schlampig aus. Ich brauche aber viel Platz für Stifte und Co. am Schreibtisch, dort herrscht nämlich generell Chaos. Also kam ich auf die Idee, einen schönen Blumentopf umzufunktionieren. Ich habe sogar zwei gleiche Töpfe in unterschiedlichen Größen gefunden.

Heute also beim Creadienstag!

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (14)
  1. Liebe Vera,

    mit der Kreativität ist es wie mit einer Fremdsprache: wenn man sie nicht spricht, vergisst man alles, was man gelernt hat! Man kommt so schnell raus aus dem kreativen Arbeiten, oder? Ich freue mich jedenfalls immer über Deine tollen Ideen, und wenn die Sonne scheint und ALLE raus gehen und das Leben genießen, warum nicht auch Du?! Also mach Dir eine schöne Zeit, wir warten hier solange auf Dich

    Ach so: die Töpfe sind toll geworden, was hast Du denn für die Buchstaben genommen, Klebefolie?

    Liebe Grüße

    Katharina

    1. Liebste Katharina,

      dankeschön. Da hast du wohl Recht
      Gibt ja auch noch so viele andere schöne Dinge…

      Die Buchstaben sind einfach aus Tonpapier ausgeschnitten

      Liebe Grüße,
      Vera

  2. Das ist ja ein wirklich schöner Post: nicht nur die Blumetopf-Umgestaltung, sondern vor allem die Ideen, die du noch dazu gepackt hast und die schönen Fotos. Ein echter Frühlingsanfangspost und vielleicht mache ich mir gleich noch eine heiße Zitrone wegen des einen Bilds
    LG Kerstin

  3. Schaut echt super aus!
    Ich habe auch mal 2 solche eckigen Blumenübertöpfe (allerdings in rosa) umfunktioniert: jetzt beherbergen sie meine Wäscheklammern und passen perfekt in die jeweiligen Regalfächer im Bad

    LG Su

      1. Du hast Recht: das war kein Extra-Posting bei mir
        Aber hier kannst du zumindest schonmal einen der beiden Übertöpfe als Blumentopf bei mir sehen:
        blogworld-of-tira-mi-su.blogspot.de/2012/03/ruckblick-auf-die-pflanzwoche-bei-ikea.html
        Und das hier ist das umgestaltete Bad, zu dem diese als farblich passende Wäscheklammer-Aufbewahrung (später) in die Benno CD-Regale unten einzogen:
        http://blogworld-of-tira-mi-su.blogspot.de/2013/02/50s-flamingos-bad-im-pastellrausch.html

        LG Su

  4. Hallo Vera,

    die Idee ist super. Ich habe meine Blumentöpfe auch als Stiftehalter umfunktioniert – allerdings für Schminkstifte – da passt so viel rein
    Mit den Buchstaben hast du mich gerade auf eine Idee gebracht..Danke!
    lg Anna

  5. Wow, das ist eine supertolle Idee. Die Stifteboxen sehen einfach genial aus und sind ein Hingucker. Überhaupt, du hast einen wunderschönen Blog.

    Love, Minnja

Leave a Reply

Your email address will not be published.