Für was ein EKG noch gut ist…

Zum sonnigen Sonntag heute nur eine kleine Bastelidee, die mir Marie von vonmri gezeigt hat.

Ich bin eigentlich nicht unbedingt für Kitsch zu haben, aber nach sieben Jahren Beziehung habe ich es doch irgendwie bereut, dass wir nicht irgendwann mal das Datum unseres ersten Treffens oder sowas festgehalten haben. Mit der besten Freundin von damals habe ich rekonstruiert und so u.n.g.e.f.ä.h.r unseren Jahrestag herausgefunden (zumindest auf etwa 1-2 Monate begrenzt).

Meine Mama hat mir ein EKG geschrieben und ich habe daraus Kitsch gemacht Die Idee bzw. Anleitung mit Schrumpffolie könnt ihr bei Marie nachlesen!
Ihre Ideen um an ein EKG zu kommen leuchten mir natürlich ein (Physio-Praktikum oder Privatversicherung+Schnupfen), alternativ kommt man aber sicher auch an der MedUni oder dem Psychoinstitut an sowas!

So, und jetzt ist auch wieder gut für die nächsten sieben Jahre!

Euch von Herzen noch einen schönen Sonntag, bald gibt es wieder eine unromantische Technik-Bastel-Idee!

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (4)
  1. Oh, eine schöne Idee. „Kitschig“, findest du? Finde ich gar nicht, ich find´s wunderschön, und hab´s – außer bei Marie – auch noch nirgends gesehen!
    Euch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Anna

  2. Die Idee fand ich schon bei Marie total klasse. Und so schön schlicht schon fast gar nicht mehr kitschig.
    Liebste Grüße an dich, Eva
    PS: Schön, wider mehr von dir zu hören. Kommt die kreative Lust gerade wieder? Oder nur ein kurzes Aufbäumen?

Leave a Reply

Your email address will not be published.