Simple Ledertasche + Bilder-Anleitung


Ich habe es mal wieder getan: Die nächste Ledertasche.

Das Leder war so wunderschön, dass ich mich ganz lange nicht rantraute, um das Material nicht zu verbrauchen, dabei wusste ich eigentlich längst, wie es werden sollte.
Weil mein Freund gerade auf Prüfungen lernt, war er grade zuhause und konnte mir ein paar Bilder machen. Zum Bügeln bin ich dann nicht mehr gekommen, aber ich finde bei diesem Schnitt ist das gar nicht schlimm, soll das Leder eben faltig bleiben…

Das schöne Wetter ist übrigens vom letzten Wochenende. Heute ist es grau in grau hier. Nachdem ich aber gestern den ganzen Tag Lehrveranstaltung hatte, habe ich eh genügend zu tun heute und wenn ihr noch kein Grau-Wetter-Programm habt, hätte ich hier einen Vorschlag!



Der Schnitt der Tasche ist wirklich super simpel. Dafür habe ich ein kleines Innenfach eingenäht, das finde ich immer wichtig. Und weil ich bei den Ledertaschen immer ganz viele Fragen bekomme, habe ich diesmal gleich eine Bild-für-Bild-Anleitung dieser Tasche gemacht. Für allgemeine Tipps & Tricks zum Arbeiten mit Leder guckt mal hier.

Zur Anleitung bitte hier 

Ich habe diesmal mit der Innentasche begonnen, weil ich es am einfachsten finde, sie als erstes einzunähen. Ich denke das Bild ist selbsterklärend: Ich habe einen Schlauch genäht, der durch einen Reißverschluss verbunden ist, ihn auf links gekrempelt, die Seiten verschlossen und dann den Reißverschluss geöffnet um alles auf rechts gedreht.

Das Leder wird wie oben gezeigt zugeschnitten. Das Leder ist umgeschlagen, die Länge unten ist insgesamt um die gewünschte Breite Länger. Bei der Höhe bedenken, dass sie sich um eine Halbe Breite verkürzt beim Nähen.

Wie auf diesem Bild zu sehen habe ich die Tasche mit einer einfachen Naht innen mittig an das zugeschnittene Lederstück genäht.

Jeweils rechts und links davon habe ich wie oben gezeigt die Henkel angenäht.

Hier sieht man das Ganze noch mal von außen.

Dasselbe auf der zweiten Seite. Damit das möglich an derselben Stelle gelingt, habe ich mit Schneiderkreide markiert.

So sieht das Ganze schließlich aus.

Tja und eine Nadel bricht dann auch mal…

Zuletzt werden die Ecken wie oben gezeigt abgenäht. Die Naht muss natürlich die festgelegte Breite haben.

Schon fertig…!

 

Was meint ihr?

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (22)
  1. hübschi (war ich jetzt die einzige, die nach mehr Ausschau gehalten hat? )
    Das Leder sieht schon so aus, als würde es sich ganz fantastisch anfassen lassen…

    (und wo hast du die Schuhe her? Ich suche diese Art schon eine Weile ^^)
    liebste Grüße

    1. Die Schuhe sind von CCC. Da gibts übrigens sehr viel verschiedene in der Art, die auch schön gearbeitet sind.
      Nach was hast du Ausschau gehalten???

      LG Vera

  2. Hätt´ich mich nicht getraut, ohne Naht oben eine Tasche zu nähen, werde ich aber mal probieren…mangels tollem Ledergeschäft in der Nähe habe ich als Material noch einen uralten Wildlederrock, den seit den 70-ger-Jahren wahrscheinlich niemand mehr getragen hat (Merke: nicht alles wegschmeissen…).
    Schöne Tasche!!!

  3. Die Tasche ist super schön! Ich habe mir so eine ähnliche bei American Apparel gekauft und liebe sie. Aber so eine Innentasche wäre echt cool. Vielleicht sollte ich eine einnähen oder ich beschaffe mir Leder und wage mich an dieses Projekt. Deine Anleitung ist auf jeden Fall super

    Liebe Grüße
    Dörthe

  4. Wow, tolle Tasche, die ist echt sehr schön! Nähst du das Leder mit einer ganz normalen Nähmaschine oder hast du da eine spezielle Ledernähmaschine dafür? Ich hab eine normale Nähmaschine von Pfaff, aber hatte bisher ein wenig Bedenken, dass ich die mit Leder schrotten könnte!

    1. Pfaff ist super
      Vor allem die alten! Ich hab auch ein ganz altes Modell, noch aus Metall und wenn man die richtige Nadel und fadenspannung benutzt geht es super!
      Ganz dünnes Leder kann sich verziehen und zu dickes geht natürlich auch nicht mehr, aber ansonsten… Ich hab auf dastände ein eBook mit den wichtigsten Tipps, plane aber demnächst vielleicht mal einen Artikel mit Tipps zum Ledernähern.

      LG Vera

  5. Hallo Vera!
    Deine Schnittmuster sind wuderbar und sehr gut zum nachnähen! Nähst du die Trageriemen auch selber oder kaufst du die fertig? Wenn ja, wo? ich bräuchte grad recht schmale & die sind eher schwieriger zu nähen.

    Vielen Dank schon mal für deinen Tipp!

    1. Hallo Kebi,

      Danke für dein Kompliment
      Ne, Riemen kaufe ich meist weil man ja meistens doch spezielles Leder dafür bräuchte. In meinem Lederhandel gibt es die in allen Variationen. Guck doch mal ob es bei dir vor Ort sowas gibt. Oder vielleicht bei Dawanda?
      Ich hoffe du wirst fündig!

      LG Vera

  6. Hallo Vera,

    Die Tasche ist super schön geworden.
    Ich werde mich demnächst auch mal an eine Ledertasche wagen. Ich bin mir aber noch unsicher wie dick das Leder für die Tasche sein sollte. Sie soll ja nachher nicht zu steif sein, aber gleichzeitig auch was halten können Welche Dicke hatte das Leder, das du verwendet hast?

    Ganz liebe Grüße
    Theresa

  7. Hallo Vera,
    So eine genial schliche Tasche. Genau das was ich suche. Mir gefällt die Größe besonders gut. Was für Maße hast du da genommen. Wieviel oben breiter und dann unten wieviel eingenäht.
    Danke für deine Info und noch viele so tolle Ideen

    1. Hallo Maria, die Tasche hat oben 45 cm und unten kommen dann 10cm für die Tiefe dazu.
      Sie ist 30cm hoch, wobei du auch hier die Ziefe beachten musst!

      LG Vera

  8. Hi Vera,
    die Tasche sieht echt super aus! Was für ein Leder hast Du hier verwendet? Und welche Dicke nimmt man am besten für Taschen? Ich fange gerade damit an und bin bei der großen Auswahl etwas überfordert?
    Danke & LG,
    Bianca

  9. Liebe Livera,

    diese Tasche ist genau die, die ich so lange gesucht habe und ich möchte sie unbedingt nähen. Leider verstehe ich die Maße nicht ganz genau. Könntest du mir diese eventuell nochmal erklären?
    Das wäre super mega lieb!
    Liebe Grüße Sophie

Leave a Reply

Your email address will not be published.