Glitzer-glänzende Weihnachtskarten

Es wird Zeit für Weihnachtspost! Wie von mir gewohnt, wurden auch die Karten dieses Jahr sehr simpel. Weniger ist eben mehr und je weniger, desto mehr Glitzer darf es sein!

Meine Materialien waren nämlich im Grunde nur schwarzes Tonpapier, goldene Pailletten und Glitzer-Geschenkband bzw. Geschenkband in Gold und Kupfer – und etwas Pritt-Klebestift. So schnell, wie die Karten entstanden sind, so anspruchslos ist die Technik.

Die Bastelart dieser Karten ist selbsterklärend. Ich habe schwarze Klappkarten bzw. kleine Anhänger zugeschnitten und sie entweder mit etwas Pailletten-Regen versehen (mein Freund vermisste das Mädchen, das darunter steht und die Goldtaler mit dem Kleidchen auffängt ) oder einen Streifen Glitzerband angebracht und drei kleine einfache Tannenbäumchen darauf gepflanzt. Bei den Anhängern habe ich einfach einmal drumherum Geschenkband geklebt. Einen weißen Schriftzug drauf – fertig!

Oh, ich liebe diese Bastel-Abende! Es sorgt doch kaum etwas so sehr für Weihnachtsstimmung. Ich finde auch, beim Basteln kann man sich so schön unterhalten oder einfach mal nachdenken – z.B. über Weihnachtsgeschenke .

Wart ihr schon fleißig? Oder schiebt ihr dieses Jahr auch wie ich alles auf die letzte Minute? Wenigstens ein paar Gedanken habe ich mir schon gemacht und etwas Geschenkideen findet ihr hier, hier oder hier vom letzten Jahr!

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist als Psychologin im Personalbereich tätig, statt aber Seelen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt für Livera und andere Onlineformate, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (4)
    1. Ich bin auch ein Fan von 5-Minuten-Karten. Das Material ist oft noch entscheidender als der Zeitaufwand – oft, nicht immer… Aber in dem Fall ;). Viel Spaß beim schreiben!

Leave a Reply

Your email address will not be published.