DIY Papierspender von der Rolle

Ich bin immer begeistert, wenn andere mir ihre Ideen erklären oder Selbstgemachtes zeigen. Das liegt gar nicht daran, dass ich die DIY-Tante wäre, die gerne ihre Expertise mitteilt, sondern, dass mich einfach kaum etwas so schwer begeistert, wie ganz persönliches (kreatives) Schaffen. Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob jemand ein innovatives StartUp startet, Facebook gründet, sich für Demokratie einsetzt oder einen Papierspender bauen möchte – so wie mein Bruder.

Menschen haben so tolle Ideen!

Guckt euch an, was mein jüngster Bruder für meine Mutter zu Weihnachten gebaut hat! Ist das nicht schön geworden?

Was wäre das Leben ohne Listen?

Vermutlich deutlich stressfreier. Vermutlich hätte ich erheblich mehr Freizeit. Vermutlich müsste man nicht mehr nach Listen suchen. Vermutlich würde ich im Supermarkt stehen und die Hälfte vergessen einzukaufen, Termine übersehen und wichtige Fristen überschreiten oder Aufgaben übersehen. Seid ihr auch so Notiz-Abhängige?

Was allerdings wirklich doof daran ist, sich ständig Vermerke, Erinnerungen, Nachrichten und Listen zu schreiben ist, dass die Zettelchen gerne mal rumfliegen oder verloren gehen. Oder aber (kennt ihr das?), ein paar der zu erledigenden Dinge im Kalender, auf Zettelchen, in Büchlein, auf Apps,… vermerkt sind und man am Ende wahrscheinlich weniger Durchblick hat, als wenn man (wie übrigens die meisten Männer, die ich kenne!) alles Schritt für Schritt auf sich zukommen lässt oder im letzten Moment erledigt.

Ich weiß nicht, ob mein Bruder sich wirklich so viele Gedanken zum Thema „Listen“ gemacht hat, in jedem Fall hatte er aber für dieses Problem eine sehr kreative Idee.

Er hat ein Stück Holz zurechtgesägt und weiß lackiert. Einen Holzstab hat er nur auf die passende Länge gekürzt und Löcher in die Seiten gebohrt. Eine Papierrolle hängt auf diesem Stab, der in einen umfunktionierte WC-Rollenhalter (oh Gott Jakob, darf ich das verraten?!?) eingesetzt wurde. Damit man den Teil der Liste, den man mitnehmen möchte, immer schön abreißen kann, hat er noch einen dieser scharfkantigen Streifen angeschraubt, an denen man normalerweise Backpapier abreißt.

Ich finde, es ist super geworden! Aber jetzt sagt mal, fliegen bei euch auch die Zettelchen rum?

 

Zum Schluss habe ich noch eine ganz klitzekleine Bitte an euch alle…

Eure Meinung, euer Geschmack und eure Ansichten sind für mich sehr wertvoll. Ich bin sehr dankbar, dass ihr alle hier seid und mit mir die Freude an Projekten teilt. Wenn ihr also gerne noch mehr Teil von Livera sein – oder mir einfach eine Freude machen wollt, dann nehmt doch mal an dieser klitzekleinenwahnsinnskurzen Umfrage teil:

 

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (7)
  1. Oh, das ist so lieb!
    Und nützlich, ein Geschenk, das man auch wirklich verwenden kann! Ich bin bin ein grosser Fan von Listen;) Dieser ‚Listenspender‘ ist eine wirklich tolle Idee und sieht dazu wirklich sehr hübsch aus!
    Liebe Grüsse aus Berlin,
    Anna

    1. Listenspender klingt, als müsste man den Inhalt gar nicht mehr erst aufschreiben – einfach die passende Liste abreißen. Das wär was!

  2. oh, schon wieder so eine tolle idee! und auch super sauber umgesetzt – ich bin wirklich neidisch auf all das geschick in deiner famlie!
    liebste grüße

Leave a Reply

Your email address will not be published.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/35/d644304940/htdocs/wp-content/themes/christina-wp/inc/misc.php on line 214
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.