Das Jahr in Bildern…


Schon lange wollte ich Fotobücher drucken lassen. Genau genommen habe ich das seit drei Jahren vor, das ist auch in etwa die Zeit, seit der ich Collagen aus dem jeweiligen Jahr zusammenstelle. Ich konnte allerdings nirgends ein Format finden, bei dem ich meine eigenen A4-Designs ohne Formatvorlagen hochladen kann. Außerdem wollte ich für jedes Jahr ein Heft mit Klammern, weil Bücher meiner Meinung nach unnötig viel Platz wegnehmen.

Die passende Idee bekam ich jetzt kürzlich von Online-Druck. So habe ich mich endlich hingesetzt um schließlich 2013, 2014 und 2015 (so far) in Bildern aufzuarbeiten. Ich habe mich entschieden dort zwei verschiedene Formate probeweise drucken zu lassen.

Ich fand ja Fotobücher immer etwas spießig. Aber sie sind trotzdem toll! Gerade jetzt, wo das Jahresende naht, macht es unheimlich Spaß in Erinnerungen zu schwelgen. Und ihr müsst jetzt ganz viel Durchhaltevermögen zeigen, wenn ihr meine Meinung hören wollt. Es sind nämlich viele Fotos geworden…


 




Ich habe also zwei Formate getestet: Die Hochzeitszeitung ist ganz simpel und schmucklos, etwa A4 und in toller Fotoqualität. Ich mag einfach Bilder auf mattem Papier, ich finde, da wirken sie umso besser.

Die Broschüre hat einen etwas festeren Einband, wie man das von Magazinen kennt und ist auch etwas größer. Meiner Meinung nach eignet sie sich vor allem für Produkt- und Panoramabilder, die sich auf dem etwas dickeren und glänzenden Papier toll machen. Bei kleinen Drucken von Gesichtern ist mir persönlich der Kontrast fast etwas zu hoch. Außerdem bräuchte ich es nicht unbedingt so groß zu haben.

Ich bin total happy mit der Idee, einfach Magazine zu drucken. Die Magazine liegen (mit optional auch noch mehr Seiten zu geringfügig höherem Preis) jeweils unter 10€, nehmen keinen Platz weg und sehen genauso toll aus wie jedes Fotobuch. Die Seiten werden als pdfs hochgeladen, so hat man einfach viel mehr Gestaltungsfreiraum. Außerdem wurde ich vom Kundenservice toll beraten.

Was haltet ihr von Fotobüchern bzw. Fotomagazinen? Wie haltet ihr fotographische Erinnerungen fest?

Ich überlege gerade, ob ich das fortführen soll. Könnte aber noch ein paar Jahre dauern…

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist als Psychologin im Personalbereich tätig, statt aber Seelen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt für Livera und andere Onlineformate, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (9)
  1. Ich liebe Fotoalben. Weil ich mit den Alltagsfotos aber bei 2010 stecken geblieben bin, gibt es jetzt für besondere Urlaube eigene Alben. Ich klebe aber lieber selber Fotos ein als Fotobücher zu bestellen. Da kann man noch Erinnerungen wie Eintrittskarten dazu Heften und selbst etwas dazu schreiben. Wobei mir meistens das Hardcover nicht so gut gefällt. Das Magazin hört sich wirklich interessant an. Mal sehen. Auch in ein paar Jahren vielleicht.
    Liebste Grüße
    Eva

    1. Haha, das kommt mir bekannt vor.
      Wenn ich Fotobücher verschenke, klebe ich auch lieber. Wenn ich aber die letzten drei Jahre geklebt hätte, würden das einfach ziemlich dicke Bücher sein..
      Ist ein gutes Gefühl, dass die letzten Jahre fototechnisch mal erledigt sind

      LG Vera

  2. Hallo Vera,
    Super Post!! Habe auch schon verzweifelt nach einem passendem Layout für Fotobücher gesucht und die „Hochzeitszeitung“ sieht echt vielversprechend aus! Werde das vielleicht mal probieren! Hoffe es geht mit analogen Fotos auch so gut… Sehr schöne Fotos übrigens
    Lg Anna

    1. Hallo Anna,

      danke! Ich habe gerade deinen Instagram-Account entdeckt und bin schwer beeindruckt! Ich wusste gar nicht, dass du so tolle Bilder machst!

  3. ich steh völlig auf Fotobücher und bin fest überzeugt, dass gedruckte Bilder immer noch am schönsten sind. Deshalb mache ich mir von jedem Urlaub ein eigenes Album. Meine haben das Format A3, sind mit dem Indesign gelayoutete und werden dann von mir selbst auf dickes mattes Fotopapiet gedruckt. Ins Geschäft bringe ich sie nur, um hinten eine Spiral hineinzumachen. Das ist zwar jedesmal ein riesiger Aufwand. Aber ich glaube er lohnt sich.

    1. Hallo Leah,

      Spiralbindung ist ja auch mal eine gute Idee! Dann kann man wirklich selbst das Papier genau auswählen.
      Ich finde es auch extrem aufwändig, aber es ist eben auch um Welten schöner…

      LG Vera

  4. Die Fotomagazine sind wirklich schön. Von den sonst angebotenen „Bilderbuchformaten“ war ich nie ein Fan und glaube, dass nachdem ich schon einige Fotos online habe auf Fotopapier drucken lassen, nun solch ein Magazin für die verstaubten Fotodateien erstellen zu lassen. Deine Fotos sind übrigens mal wieder unglaublich schön anzusehen und für solch einen Post perfekt geeignet.
    Hab es schön!

Leave a Reply

Your email address will not be published.