Alternative und nachhaltige Ideen zum Geschenkeverpacken

Huiuiui, die Zeit vergeht. Ich weiß, das ist jedes Jahr so, aber gerade habe ich das Gefühl, ich habe den Durchblick verloren. Wievielter Dezember gleich nochmal? Was, 2. Kerze schon? Ach, und den Nikolaus vorgestern hab ich bekommen weil 6. Dezember???
Dabei hab ich noch so viel in Planung für die Vorweihnachtszeit…

Lasst uns keine Zeit verlieren! Ich zeige euch heute den zweiten von drei Geschenke-Verpackung-Posts. Und zwar die nachhaltige Version. Was ganz Ähnliches von mir konntet ihr schon im November hier auf dem re:BLOG lesen. Ich finde es irgendwie oft schade, wenn man die Unmengen an schönem Geschenkpapier nach Weihnachten dann zum Altpapier bringt. Und es gibt so viele Möglichkeiten, aus vorhandenem – vielleicht schon benutztem – Material Geschenke hübsch zu verpacken.

Aus benutztem, aber noch schönem Packpapier, Backpapier (das von den ausgebackenen Brötchen, nicht dem Kartoffelgratin ), Kuverts, Seidenpapier, Zeitungspapier, Geschenkpapier,… lassen sich noch schöne Päckchen verpacken oder Geschenkanhänger ausschneiden.


Verschönern lassen sich die verpackten Geschenke dann mit aus Zeitschriften geschnittenen Bilder, schönen Bändern oder Hübschigkeiten aus der Natur. Manchmal schneide ich auch Buchstaben aus und arrangiere einen Text oder Namen. Außerdem kann man auch stempeln, bemalen oder bedrucken.

Aus einem alten Karton habe ich ein kleines Kistchen gebastelt, das sich auch gut eignet, um ein Geschenk zu überreichen. Innen ganz schwarz ausgemalt, wirkt es auch nicht nach Upcycling, sondern sehr edel.
Eine andere schöne Version nachhaltiger Geschenkverpackung bekam ich zu meinem letzten Geburtstag: Ein in Stoff gehülltes Nähbuch. Für das Kochbuch kann man sicher auch ein schönes Geschirrtuch nehmen. Vielleicht eignet sich auch ein dünner Schal?

Wie weit seid ihr mit euren Weihnachtsgeschenken? Verschenkt ihr überhaupt etwas? Irgendwer noch so neben der Spur wie ich?

 

 

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comment (1)
  1. Sehr shön, Deine Ideen! Ich bin zwar ganz stolz, dass ich schon fast alle Geschenke habe, aber bis zum Einpacken habe ich es noch nicht geschafft. Neben, oder auf der Spur, Du scheinst eien Schritt voraus zu sein ;-). Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Liska

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.