Edelholz trifft Baumarkt

Wir schreiben 2016! Und ich freue mich so wahnsinnig darüber! (Zum zweiten Mal, denn den ersten Entwurf dieses Artikels habe ich gelöscht…) Ein neues Jahr!

Mit Neujahr kann ich meist keine Weihnachtssachen mehr sehen. Deshalb habe ich gleich alles Tannengrün entsorgt und jede Weihnachtsdeko weggeräumt. Stattdessen steht mir jetzt der Sinn nach Ordnung und Alltag. Lieber ein schön eingedeckter Tisch, abends eine hübsche Kanne Tee oder Kerzen am Tisch. Deko kann ich gerade keine gebrauchen. Passend zu dieser Stimmung zeige ich euch heute einen einfachen Kerzenhalter, der ungefähr so simpel ist, wie ich das gerade mag.

Zugegeben… Kupfermuffen sind jetzt nicht das neue Ding. Als mein Baumarkt kürzlich pleite ging und es Prozente gab, hab ich mir aber doch mal welche mitgenommen. Zuhause hatte ich den Gedanken, dass das Kupfer gut zu dem Reststück Cocobolo passen könnte, dass ich noch von einem Messergriff über hatte. Das ist ein dunkles, hartes Edelholz, das ich ganz fein geschliffen habe und in das ich mir zwei Löcher hab bohren lassen, um die Muffen darin zu versenken. So einfach, so passend.

Ich bin in Unternehmungs-Laune und könnte direkt weiterbasteln und -bauen. Allerdings ruft die Uni langsam wieder und meine Schwester ist zu Besuch und so möchte ich lieber noch ein bisschen was schaffen, bevor wir den Schnee (wooohoooo!!) ausnutzen werden.

Wie geht es euch? Seid ihr schon wieder angekommen im Alltag?
Die Bilder im heutigen Artikel sind übrigens aus der Wohnung meiner Mutter, bei der ich die Weihnachtszeit verbracht habe.

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comment (1)
  1. Ins neue Jahr mit alter, schwerer Weihnachtsdekoration zu starten, mag ich auch nicht. Silvester möchte ich auch frisch und frei einen Neuanfang machen. Das braucht auch meine Seele. Da kann ich dich sehr gut verstehen. Dein DIY ist super schön! Einfach und simpel, aber wunderschön! Und das alles aus so aus kleinen Resten und Überbleibseln gezaubert. Klasse! Einen guten Start ins neue Jahr… Michaela

Leave a Reply

Your email address will not be published.