DIY Lampe aus Eichenholzfurnier

Meine Küchenlampe ist so ein Projekt, dass schon lange ansteht. Schon letztes Jahr habe ich die Lampe überm Tisch abgehängt, ich wusste auch schon was ich will und  hatte Kontakt mit verschiedenen Holzhändlern.

Mit den Holzhändlern ist das so eine Sache. Wenn man endlich jemanden gefunden hat, der genau das hat, was man braucht und ihn DANN auch noch innerhalb der wenigen und außerdem in der Praxis völlig abgewandelten Öffnungszeit erreicht (E-Mail kann man sowieso vergessen), dann sind Holzhändler nicht die Typen, die sich mir IRGENDWAS selbstständig machen. Sie sind HOLZhändler und haben einen Holzgeschmack. Einfach nur „Eiche europäisch“ ist ihnen zu langweilig und man braucht schon starke Nerven, dann das „ganz besondere“ Holz abzulehnen.
Wenn ihr also keinen Holzhändler habt, zu dem ihr persönlich hingehen könnt (den man vielleicht in den Arm nehmen kann oder so), dann… kann man auch auf Amazon Eichenholzfurnier bestellen.

Ich hatte schließlich

  • 7x Furnier (0.5mm) ohne Schmelzkleber in den Maßen 4x200cm
  • Tacker mit ganz normalen Takernadeln
  • Lampenfassung mit Kabel
Das Furnier musste ich erst noch zuschneiden. Geht ganz einfach mit dem Cutter oder auch einer Haushalts/Bastelschere.
Dann habe ich den ersten Furnierstreifen zu zwei Schlaufen gebogen und oben festgetackert. Nachdem das so einfach ging, habe ich einfach um das Schraubgewinde der Fassung herum Streifen gelegt und oben angetackert. Frei nach Gefühl und nicht zu perfekt.
Danach musste ich nur noch die Fassung gegen das Gegenstück einschrauben (das Anschließen des Kabels hat mein Freund übernommen, man findet dazu aber auch Anleitungen im Internet oder auf der Bezugsseite).

Das Licht ist toll und ich weiß jetzt auch, wieso ich die ganze Zeit Holz haben wollte! Die Atmosphäre am Tisch ist einfach viel gemütlicher (wenn man bedenkt, dass wir die letzten Monate nur Kerzen am Tisch hatten, kann das schon ein hoher Anspruch sein).
Während es die letzten Tage nur geregnet hat, kam heute der Sommer zurück und ich musste zum Fotografieren sogar die Rollos ausfahren.

Welches Licht habt ihr überm Esstisch? Habt ihr auch so gerne Kerzen? Mir ist ein schön gedeckter Tisch in gemütlichem Licht total wichtig, ich nehme mir immer die Zeit – auch früh morgens – schön zu decken, Kerzen anzuzünden und ein bisschen Zeit zum Essen und Reden einzuplanen.

Euch allen eine schöne restliche Woche! Halbzeit!

sp

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (5)
  1. Sehr schön *.* Ich habe schon ähnliche Lampen auf Pinterest gesehen und wollte das glaube auch schon mal nachmachen. Dass es tatsächlich Holzhändler für Furnier gibt, die auch mit Privatpersonen reden würden, wusste ich nicht. Aber anscheinend ist das ja auch etwas heikel

    Die Lampe sieht jedenfalls toll aus. Also hat sich die Mühe ja gelohnt

  2. Diese Spezialhändler wieder So geht es mir ja meist beim Lederhändler des Vertrauens. Aber bei dem Ergebnis sieht man, dass sich jedes Telefonat und Warten gelohnt hat.
    Liebe Grüße zu dir!

Leave a Reply

Your email address will not be published.