Himbeere + Zitrone + Ingwer = Sommer

Endlich haben die Himbeeren Saison! Wart ihr schon auf dem Feld?

Es ist ja eine Streitfrage, ob die feinen Kerne in Beeren stören oder gerade gut sind… Wenn ich Marmelade koche, passiere ich Himbeeren, aber ansonsten liebe ich gerade diese kleinen Kerne Gefrorene Himbeeren habe ich das ganze Jahr fürs Müsli morgens und seit es sie jetzt frisch gibt, mische ich sie überall rein, oft auch in Smoothies. Dabei verwende ich immer das Obst, das ich gerade zuhause habe, aber eine Sommerkombination muss ich doch fast rezeptmäßig hier loswerden. Wer die Kerne nicht leiden mag, muss entweder passieren, oder ersetzen (gibt es eigentlich noch Erdbeeren auf dem Feld?).

  • ca. 150g Himbeeren (gefroren oder mit Eiswürfeln)
  • eine Nektarine
  • eine Zitrone
  • etwas (oder auch viel) Ingwer
  • Leinsamen

Schneiden und pürieren, fertig. Am Ende habe ich dann die Zitronenmelisse vergessen – aber die passt sowieso fast überall dazu. Es gibt eigentlich kein Obst und damit bis auf Bananen-Smoothies kaum eine Kombination, die ich nicht mag, aber das hier ist wirklich das ultimative frisch-saure Sommerrezept.

Was ist euer liebstes (einfaches) Sommerrezept? Das Buch unten habe ich übriges im Mai verschenkt – nicht ohne vorher durchzublättern.

 

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.