Einpacken für Weihnachten

Weihnachtsmärkten selbst basteln

 

Zwei Tage vor Weihnachten bin ich unter anderem damit beschäftigt, ein paar letzte Geschenke fertig zu bekommen. Für meine Großeltern gibt es wie jedes Jahr einen Kalender. Das ist einfach irgendwie ein schönes und praktisches Geschenk und mir macht es (zumindest die ersten 60 Minuten) immer Spaß, die schönsten Fotos rauszusuchen. Ich habe die Kalender wieder bei der Kartenmacherei drucken lassen (nicht gesponsert ;)), auch wenn sie dort etwas teurer sind. Mein Bruder hat mir versprochen, noch einen Sockel zu bauen, in den man die Kalender reinstellen kann.

Weil sie schon so hübsch verpackt hier ankamen, habe ich sie einfach im blauen Seidenpapier gelassen und noch einen Garn drum herum gebunden. Noch schnell ein paar Karten und Anhänger aus Papier- und Stoffresten und jetzt fehlt nicht mehr viel. Ich glaube ab morgen mache ich Weihnachts-frei. Mal sehen .

Für alle, die noch Inspiration suchen, habe ich deshalb im Folgenden ein paar Fotos – aufgenommen mit der Kamera, aber bearbeitet am Ipad, weil ich unterwegs bin und keinen PC dabei habe. Und die Zeit drängt ja schließlich ;).

Einen schönen Tag euch allen!

 

Hübscher Kalender der Kartenmacherei als Weihnachtsgeschenk

Dezember Impressionen auf Livera

Geschenke einpacken zwei Tage vor Weihnachten

Etiketten für Geschenke selbst stempeln

Last Minute Weihnachtskarten schnell und einfach

Weihnachtlich verpackt in dunklem Blau und mit Tannenzweig

Kalender 2017 als kreatives Weihnachtsgeschenk

Schöne Kalender selbst gestalten als Geschenk

Die schönsten Fotos für den Jahreskalender

Hübsch verpacken mit gestempelter Tanne

Geschenke verpacken in blauem Seidenpapier

Weiße Hyazinthen zu Weihnachten

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist als Psychologin im Personalbereich tätig, statt aber Seelen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt für Livera und andere Onlineformate, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.