Leben in die Wohnung bringen

Pflanzen und Bilder für die Wohnung

Alte Möbel für mehr Leben in der Wohnung

 

Während die Sonne scheint und ich versuche, Arbeit und Freizeit gleichermaßen auf einem Maximum auszuüben (sehr zu Lasten meiner Nächte), komme ich kaum dazu, mir Gedanken um die neue Wohnung zu machen. Nach eigener Wohnung, WG-Zeit und vielen Jahren Wohnung mit dem Partner, war mir noch nie so bewusst, wie wichtig mir mein Zuhause, meine Regeln, aber auch die Menschen, mit denen ich lebe, sind. Bevor mein Freund nachzieht, werde ich einige Zeit mit meinem Bruder wohnen und ich freue mich darauf, dass sich das sicherlich auch im Einrichtungsstil niederschlagen wird. Ich finde immer, in einer Wohnung mit schönen Böden und Fenstern braucht man gar nicht zu viel Einrichtungsschnickschnack, aber ein paar Fotos und ausgewählte Möbel machen eine Wohnung eben auch zur eigenen Wohnung. Ich habe ein paar Fotos, einige davon großformatig als Poster bei CEWE sofortdrucken lassen und überlege, was wo und wie groß an die Wände soll.

Wir haben wenig Plan für die Einrichtung und wollen mit nur ganz wenig starten: Der Stil soll wachsen und die richtigen Möbel sollen dann dazukommen, wenn sich die Gelegenheit dafür bietet (wie das mit allen Dingen im Leben ist ). Das gilt wohl auch für die Fotos. Das Wichtigste sind am Ende schließlich auch nicht Gegenstände und Deko, sondern die Menschen. Und ich spüle lieber mit lieben Freunden eine Woche länger Geschirr im Badezimmer-Waschbecken ab, als alleine in der perfekten Einbauküche (Wobei: Wenn ich es mir recht überlege, spüle ich auch lieber mit ihnen im Bad als mit ihnen in der perfekten Einbauküche ).

Danke an alle Menschen, die gerne mit uns spülen, umziehen oder sich dafür interessieren, dass wir spülen und umziehen!

 

Welche Fotos an die Wand

Umzug und Deko

Frühlingsknospen zur Demo

Fotos bestellen für die neue Wohnung

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist als Psychologin im Personalbereich tätig, statt aber Seelen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt für Livera und andere Onlineformate, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.