Ein paar Ideen zu Muttertag

DIY Karten basteln

 

Seit ein paar Wochen schon wird man an jeder Ecke erinnert: Am 14. Mai ist Muttertag! Die letzten fünf Jahre hieß das für mich, mir für die Tageskinder kleine Basteleien einfallen zu lassen. Unbeeindruckt von knallbunten, immer gleich aussehenden Blumenbouquets und billigen Pralinen, habe ich mir trotzdem erst ziemlich spät was überlegt. Ehrlich gesagt, habe ich überlegt, es zu lassen. Ich finde diese Gelegenheiten schön und möchte sie nicht als Marketing verteufeln (auch wenn sie daraus entstehen), aber ich hatte einfach kaum die Zeit, meinen eigenen Kram zu erledigen und dachte, das wäre ja auch nicht Sinn der Sache. Immer mal wieder habe ich Ideen, wichtigen Menschen symbolisch etwas zu schenken, aber wenn es gerade zum 14. Mai nicht so ist, dann soll es eben nicht sein.

Eine Karte wollte ich trotzdem, denn diese Gelegenheit für ein „Danke“ sollte man ja wohl auch nicht links liegen lassen. Seit ich wieder in Deutschland wohne, gehe ich richtig gerne einkaufen (Danke Deutschland, dass du immer noch mein 90er-Kindheits-Deutschland bist, in dem es beim Bäcker noch Amerikaner gibt – die Würstchen im Blätterteig und das umständliche Bankkartensystem sind allerdings echt ein bisschen von gestern) und als ich mir meine Bastelsachen zusammengesucht habe, kam mir dann doch noch eine Idee.

 

Schnelle Ideen für Muttertag

Selbstgemachte Karten für Muttertag

Geschenkideen MUttertag

 

Die Idee zu „We love you to Mars and back“ stammt nicht von mir, ich habe sie auf Pinterest entdeckt und wir haben sie auf die einfachste Weise nachgemacht (was mich dank der aktuell wieder entflammten Diskussion über Palmfett ein bisschen Überwindung gekostet hat). Die Message ist einfach zu süß!

Ich bin außerdem immer für Herzen zu haben und habe für die nächste Karte einen Bund Herzen ausgeschnitten. Damit die Karte dreidimensional wird, habe ich die Herzen gefaltet und mit Fotoklebestreifen nur die Falz aufs Papier geklebt. Damit die Herzen nicht davon fliegen, bekamen sie noch Bäckergarn, was ein bisschen fieselig war. Aber ich mag die Karte am Ende total gerne und man kann sie sicher auch mal für einen Geburtstag basteln.

Seit fast zehn Jahren muss ich mir außerdem überlegen, wie meine Mutter trotz der Entfernung Blumen bekommen kann. Das heißt für sie leider, etwas Geduld haben zu müssen, denn die Blümchen müssen erst noch sprießen.

Ich verschenke außerdem einen Ring. Es gibt ja Menschen, die behaupten, Schmuck, Parfum und Co. wären die aussagelosesten Geschenke. Für mich waren es immer die besondersten, denn die Menschen, die dir sowas schenken, müssen dich schon verdammt gut kennen. Am Ende kommt es auf den Hintergrund an, ob es ein liebevolles Geschenk ist. Meine Mutter und ich haben beide vor nicht so langer Zeit den Jeden-Tag-Ring „verloren“ – aus unterschiedlichen Gründen. Ich dachte also an einen Ring und hatte nicht viel Hoffnung, das Passende zu finden. In den Silberring mit eingefasstem Magnesite habe ich mich sofort verliebt und das Tolle ist, dass er unempfindlich genug ist, um ihn auch im Alltag zu tragen. Ich trage ihn schon seit einer Woche und bin total happy darüber, genau denselben am Sonntag zu verschenken (gut verpackt und versichert versendet ).

 

Fairtrade Schokolade Muttertag

Ideas Mothersday

Silberring mit Marmor

 

In diesem Sinne wünsche ich allen Müttern einen schönen, entspannten Sonntag! Habt eine gute Zeit und seid zwischendrin ein bisschen stolz auf euch!

 

Geschenke für Mütter

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.