Japanliebe: Glasnudelsalat (Harusame)

Rezept asiatischer Nudelsalat

 

Ich bin im Japan-Fieber, hatte ich das erwähnt? Während ich in Sachen Interior und Mode ständig auf der Suche nach japanischem Design bin, reicht mir beim Essen das Prädikat „Asiatisch“. Abgesehen davon, dass mein Freund mir fast täglich Foodbilder von seinen Mahlzeiten in China schickt (wo er zum zweiten Mal arbeitet und ich es wohl wieder nicht schaffen werde, ihn zu besuchen ), gehe ich gefühlt im Wechsel Thai-Curry, Ramen und Sushi essen und koche zuhause für und mit Freunden asiatische Suppen und Salate (die restlichen Tage ernähre ich mich primär von Müsli und arabischem Brot, aber das wisst ihr ja ).

Auf die Vegetarier-Frage antworte ich immer stirnrunzelnd mit „Nein“. Weil. ich. liebe. Fisch! Ich finde aber mittlerweile, dass man auch mal Fisch essen kann, wenn man es denn nicht dauernd macht und ein bisschen darauf achtet, was man so kauft. Einen asiatischen Glasnudelsalat haben wir deshalb neulich abends mit gebeiztem Lachs getopped und das wurde ein so tolles Sommergericht, dass ich es unbedingt hier teilen muss. Egal übrigens ob an einem lauen Sommerabend im Freien aus dem Schoß essend (oder auch aus der Schüssel auf dem Schoß) oder an einem verregneten Herbstabend zur Stimmungsaufhellung.

 

Glasnudelgericht mit frischem Gemüse

Essen mit Freunden

Livera I Asiatisch mit Minze

 

Für den Salat braucht ihr für 2 Personen

  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 große Möhre
  • 4 Radieschen
  • einige Brokkoli-Röschen
  • etwas Salat oder Mungobohnensprossen
  • Ingwer
  • Nam Prik Paw oder alternativ Chilipulver
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Reisessig (alternativ weißen Balsamico)
  • 2 ELSesamöl (gerösteter Sesam)
  • 2 EL Sojasoße
  • Saft einer Limette
  • Einige Minzblätter
  • Einige Korianderblätter, gehackt
  • gehackte Erdnüsse & gerösteten Sesam für das Topping
  • etwas Honig
  • 2 Lachsfilets
  • Kokosöl zum Anbraten

 

Das Gemüse grob schneiden und scharf anbraten. Dann die Hitze runterregeln und das Gemüse schmoren. Nebenbei die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und durchziehen  lassen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den abgetropften Glasnudeln vermengen und mit Ingwer nach Geschmack, Chili, Essig, Öl und Sojasoße sowie dem Limettensaft möglichst lange durchziehen lassen. Etwas Koriander und Minze hacken und dazugeben.

In der Zwischenzeit Sesam und Erdnüsse rösten und den Lachs dünn mit Honig bestreichen und in einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Sesam wenden. In der heißen Pfanne gleich scharf anbrennen und dann in niedriger Hitze gar werden lassen.

Zum Schluss etwas frischen geschnittenen Salat und/oder Mungobohnen in den Salat mischen und mit dem Lachs, Sesam und Erdnüssen toppen. Ich merke gerade: Ich habe Hunger!

 

Asiatische Glasnudelsuppe mit Sesam

Frischer Glasnudelsalat I Asiatische Küche

livera

Vera startete 2012 den Blog Livera. Sie ist Psychologin, statt aber die Seelen anderer Menschen auszulesen, ist sie unterwegs, schreibt, bastelt, läuft, näht, kombiniert, kocht und entdeckt sie. Ganz ohne Psychoanalyse, allerdings vielleicht doch mit etwas mehr "Wie fühlt sich das an?".

SHOWHIDE Comment (1)

Leave a Reply

Your email address will not be published.