Hallo 2018!

Kuscheln im Bett

 

Vierter Januar 2018 und ich denke immer noch über Vorsätze nach. Oder versuche es zumindest. Der Dezember ist vorbeigerauscht mit so vielen Projekten, dass ich ihn fast nicht wahrgenommen habe. Für Weihnachten war ich auf der Nordseeinsel Pellworm und hatte (sorry liebe Familie, euch gehören die actionreichsten Weihnachtsmomente) das wahrscheinlich entspannteste Weihnachten ever, während vor der Tür der stürmische Nordseewind wütete. Obwohl ich zwischen den Jahren schon wieder auf der Arbeit war, passierte alles in Ruhe. Eine entspannte Silvesternacht, ein schöner erster Januar mit Sport und gutem Frühstück, einer guten Freundin und Sonne in der Natur.

Was also lernt man aus dem letzten Jahr? Vorsätze wollte ich nie und obwohl mich die Zukunft mehr als die Vergangenheit interessiert, nehme ich doch vieles gerne mit. Die Learnings von 2015 bewegen mich immer noch, so ganz verinnerlicht habe ich sie wahrscheinlich nicht. Könnte an mir liegen . Es war das wahrscheinlich ruhigste Bloggerjahr, ich hatte wenige und sehr praktische Themen und Kooperationen, die für mich umso größer waren. Eben das, das wirklich wichtig war. Vieles, das wir für die Wohnung in Berlin brauchten, viel Essen und Themen aus dem Leben.

Obwohl die beiden Jahre davor unglaublich viel aufgewühlt und 2017 vieles in Ordnung gebracht hat, fällt es mir schwer, das Jahr zu mögen. Es fühlt sich irgendwie nach Stillstand an, obwohl es so viel zu tun gab. Es bleibt wie immer die Dankbarkeit für die Menschen. Nicht nur Freunde und Familie, auch Kollegen, Begegnungen und Momente. Und es tut unglaublich gut, dank einem fiktiven Stichtag mit frischer Energie in ein neues Kapitel zu starten! Im Moment zu leben ist nach wie vor eine Challenge. Meinen Plan, manche Dinge entspannter und mit weniger verbissener Konsequenz anzugehen, habe ich in diesen vier Tagen schon verworfen. Ich möchte mir erlauben, so zu sein, wie ich nun mal bin. Wenn das manchmal umentspannt ist, ist das auch ok. Und diese Entscheidung finde ich dann am Ende doch ziemlich entspannt.

Ich freue mich riesig auf ein neues Jahr hier mit euch und wünsche euch ein fantastisches 2018 mit guten Entwicklungen, schönen Momenten, Begegnungen, Erlebnissen und vor allem Spaß – und dabei immer die Klarheit für das, das wirklich wichtig ist! Let’s do this

 

Dezemberblumen

Winter auf Pellworm

Draußen sein im Winter

Giftwrapping

Industrial Design

Dezember in der Natur

Schön Essen zu Weihnachten

Weihnachtsmomente auf Livera

Livera Moments

Schöne Badewanne

Livera

Teddyjacke gegen die KälteLivera

Livera

 

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.