Zero Waste Meal: Vegan French Toast mit Zimt und warmem Apfelmus

Rezept vegan arme Ritter

 

Während ich es mit Brandenburg im Allgemeinen eher wie Rainald Grebe halte ( ), genieße ich jetzt mit Neugeborenem Ausflüge aufs Land mehr denn je. Vor Kurzem waren wir auf einem schönen alten Hof mit großem Obst- und Gemüsegarten zu Besuch. nachdem bei den Besitzern, Freunden von meinem Onkel, irgendwo zwischen den Stories aus alten Punktocker-Hausbesetzer-Zeiten in Hamburg und über die eigenwillige vorherige Gänse-Gang auch die Ablehnung von Facebook und Social Media Datenklau durchklang, beschreibe ich den Ort nicht genauer – Fotos findet ihr aber hier. Nach Hause kamen wir mit Äpfeln, Gurken und Zucchini – und zwar reichlich.

Weil zu diesen warmen Spätsommertagen nichts besser passt, als warmes Apfelmus, gab es das zum spontanen French Toast Frühstück. French Toast – oder Arme Ritter, wie die in meiner Kindheit hießen, habe ich jetzt schon ein paar mal mit altem Brot und als vegane Version gemacht. Ich weiß wirklich nicht, warum man dafür noch ein Ei verwenden sollte. Als kleine Inspiration für ein herbstliches Sonntagsfrühstück deshalb hier das Rezept, das sich wirklich schnell und einfach morgens zubereiten lässt:

  • altes Brot in Scheiben
  • Hafermilch oder andere pflanzliche Milch
  • Zucker & Zimt
  • Kokosöl oder anderes pflanzliches Fett/Öl
  • Äpfel oder anderes Fallobst
  • eine Vanilleschote
  • Kardamom

Die Äpfel schälen (für die Schalen gibt es auch ganz tolle Verwendungsideen!) und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf geben und Vanille und etwas Kardamom, nach Geschmack auch ein bisschen Zucker dazugeben. Etwa 10-15 Minuten köcheln lassen und in der Zwischenzeit den French Toast vorbereiten.

Die Hafermilch dazu in eine Schale und etwas Zimt und Zucker unterrühren. Alte Brotscheiben in die Milch einlegen, bis sie nach mindestens 10 Minuten fast durchgeweicht sind. Ich finde auch mit trockenem Vollkornbrot schmeckt das super lecker (die beste Version bisher war das Demeter-Rosinen-Nuss-Brot!). Etwas Fett oder Öl in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze die Scheiben golden backen. Ich persönlich mag die Kokosnote, wenn man den doch relativ dominanten Geschmack aber nicht mag, lässt sich fast jedes andere neutrale und hitzebeständige Öl verwenden. Das Gericht mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreuen und am besten in der warmen Sonne genießen!

 

 

Wie startet ihr am liebsten in diesen herrlichen Spätsommer?

 

Rezept Arme Ritter

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.