Wie unser Balkon durch neue Dielen kuschelig für den Frühling wurde

Balkon gemütlich machen

 

Hach, unser Balkon am Morgen!

Schon lange wollten wir einen Holzboden, nur die Arbeit wollten wir nicht. Schließlich habe ich also Holzfliesen bestellt. Wir fanden sie nicht ganz so hübsch, erschien mir aber nun mal die einfachste Lösung zu sein. In Zeiten von Corona kamen die Fliesen trotz falscher Versprechen nie bei uns an. Während ich weiter bei IKEA um einen refund bettle (WERBUNG – not), wollten wir dann doch endlich eine schöne Lösung. Und die gibt es auch ein einfach aus dem Baumarkt.

Als ich auf instagram gezeigt habe, wie wir Balkondielen verlegt haben, kamen so viele Nachrichten dazu, dass ich dachte, ich schreibe hier nochmal eine Zusammenfassung.

Ein paar mehr Eindrücke und Vorher-Momente erhaltet ihr hier in meinem Balkon-Highlight. So ein Baumarkt-Ausflug ist in Zeiten von Corona ja an sich schon ein Highlight, in wunderschönem Abendlicht hat dann jeder hier seine Projekte vorangetrieben (was Mina genau gemacht hat, kann ich nicht sagen) und in wirklich kurzer Zeit hatte mein Mann die Balkondielen angebracht.

 

DIY Balkonboden

DIY Balkonboden

DIY Balkon Makeover

Balkon gemütlich machen

Balkon Makeover

 

  • Terassendielen in Douglasie
  • Imprägnierte Balken für den Unterbau (min. 5×5 cm)
  • Edelstahlschrauben (oder andere, die unempfindlich gegen Rost sind)
  • Distanzklötzchen
  • Wasserwaage
  • Säge (Kreissäge, Stichsäge oder Japansäge)
  • Akkuschrauber mit passenden Bits

 

  1. Um die Mengen zu berechnen, müsst ihr erstmal den Balkon ausmessen. Wenn ihr die Latten quer anbringt, müsst ihr natürlich mehr sägen, es wird aber in jedem Fall schöner und einfacher. Das Holz für die Unterkonstruktion sollte wetterfest vorbehandelt sein.
    • Konstruktionsholz: Für einen schmalen Balkon reichen zwei Reihen der Balken – also zwei mal die Balkonlänge.
    • Douglasie-Dielen: Wir haben einen Spalt von 1,5cm gewählt. Dass ist klassisch für Terrassen, allerdings schon relativ breit. Den müsst ihr natürlich zu jeder Dielenbreite dazurechnen, wenn ihr berechnet, wieviele Laufmeter ihr habt. Dann könnt ihr daraus die Anzahl der Latten berechnen. Meistens gibt es mehr als eine Länge, so dass es nicht zu viel Verschnitt gibt. In unserem Fall sogar fast gar keinen.
  2. Im ersten Schritt muss dann zuhause zugesägt werden. Wegen der Lautstärke hat mein Mann das mit der Japansäge gemacht, aber selbst damit ging es relativ flott.
  3. Die Dielen werden einfach auf den Boden gelegt. Durch das Gewicht und dadurch, dass die Dielen darauf geschraubt werden, stabilisiert sich das Ganze. Wenn es sehr uneben ist, solltet ihr allerdings überlegen, ob ihr mit kleinen Holzscheiben ausgleicht. Wir haben uns entschieden, den Höhenunterschied nicht komplett auszugleichen, weil das Geländer sonst an einer Seite absurd niedrig wäre.
  4. Danach legt ihr einfach eine Diele nach der anderen auf die Unterkonstruktion – jeweils mit dem Abstand, den das Klötzchen vorgibt – und schraubt es an jeder Seite zwei Mal an die Balken. Das Holz ist so weich, dass man dafür nicht mal vorbohren muss.
  5. Et voilá: Ein schöner bequemer Boden, auf dem man auch gut sitzen kann!

 

Familienleben draußen

DIY Balkonboden

 

Wir verbringen gerade sehr viel Zeit hier auf dem Balkon.

Schon morgens gehe ich eine Runde raus, um mit Mina die Pflanzen zu gießen und das Morgenlicht zu genießen. Später sitzen wir oft draußen, spielen, Mina massiert Banane in die Balken und ich habe sogar schon dort gesessen und gelesen (was an ein Wunder grenzt). Die Geräuschkulisse von der großen Straße ist manchmal sogar hilfreich, wenn Minchen keine Lust auf Mittagsschlaf hat. Irgendwie beruhigt sie der Stadtlärm und ich bin beruhigt, dass ihr das Grün vielleicht nicht so essentiell fehlt, wie ich manchmal denke, wenn ich an das Bäumerauschen in Südafrika denke, dass sie so genossen hat.

Die Wände habe ich kürzlich nochmal nachgestrichen, weil sie im Winter hässlich wurden. Ich fürchte, dass muss man wohl regelmäßig machen. Es gibt noch eine andere Seite des Balkons mit kleinem Tischchen und ein paar Pflanztöpfen. Die steht wohl als nächstes mal auf dem Plan.

 

Der Wein rankt auf dem Balkon

Mehr Gemütlichkeit auf dem Balkon

Gemütlicher Balkon in Berlin

 

livera

Ich, Vera schreibe seit 2012 auf Livera. Neben Projekten auf Livera und anderen Onlinemedien arbeite ich als Psychologin im Personalbereich, bin unterwegs oder kreativ, baue, berate, koche oder bin begeistert. Die Sache mit der Ironie habe ich immer noch nicht drauf und weil ich manchmal schwer zu verstehen bin, bin ich auch auf keinen Fall zu ernst zu nehmen!

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.